Orcières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Orcières
Orcières (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Hautes-Alpes (05)
Arrondissement Gap
Kanton Saint-Bonnet-en-Champsaur
Gemeindeverband Champsaur-Valgaudemar
Koordinaten 44° 41′ N, 6° 20′ OKoordinaten: 44° 41′ N, 6° 20′ O
Höhe 1174–3117 m
Fläche 98,27 km²
Einwohner 674 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Postleitzahl 05170
INSEE-Code

Orcières

Orcières ist eine französische Gemeinde im Département Hautes-Alpes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie ist der Hauptort des Kantons Saint-Bonnet-en-Champsaur im Arrondissement Gap.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orcières liegt in den französischen Seealpen, mit Gebietsteilen im Nationalpark Écrins.

Die angrenzenden Gemeinden sind:

Im Gemeindegebiet entspringt der Drac Noir, ein Quellbach des Flusses Drac.

Von 1933 bis 1973 verlief die Route nationale 544 nördlich von Orcières.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 514 734 855 890 841 810 700 725

Tour de France[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Orcières-Merlette war Zielankunft der vierten Etappe über 160,5 Kilometer der Tour de France 2020. Startort der Etappe war Sisteron. In den Jahren 1971,1972,1982 und 1989 war hier in diesem Ort die Tour bereits zu Gast.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Nordwesten von Orcières befindet sich das Wintersportgebiet Orcières-Merlette, das für die örtlichen Kombibahnen bekannt ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Orcières – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien