Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Frankreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Frankreich
Karte Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Frankreich
Basisdaten
Staat Frankreich
Kirchenprovinz Immediat
Ordinarius Michel Aupetit
Emeritierter Ordinarius André Kardinal Vingt-Trois
Pfarreien 10 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 45.000 (31.12.2007 / AP2009)
Diözesanpriester 37 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 36 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 616
Ständige Diakone 4 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensbrüder 40 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 40 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Byzantinischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kirchenslawisch
Altgriechisch

Dem Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Frankreich (lat.: Galliae) mit Sitz in Paris obliegt die bischöfliche Leitung und Jurisdiktion über alle katholischen Christen des byzantinischen Ritus in Frankreich, also für eingewanderte Angehörige der unierten byzantinischen Ostkirchen und deren Nachkommen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ordinariat für die byzantinischen Gläubigen in Frankreich wurde am 16. Juni 1954 durch Papst Pius XII. errichtet.

Ordinarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]