Ordos International Circuit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ordos International Circuit
Blank - Spacer.png


Ordos International Circuit (China)
Red pog.svg
China VolksrepublikVolksrepublik China Ordos, Innere Mongolei, Volksrepublik China
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eröffnung: 2010
Zeitzone: UTC+8 (CST)
Streckenlayout
Ordos Circuit.svg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Superleague Formula,
FIA-GT1-Weltmeisterschaft
Streckenlänge: 3,751 km (2,33 mi)
Kurven: 18
Rekorde
Streckenrekord:
(Automobil)
1:29,217 min.
(Franck Perera, Azerti Motorsport, 2010)
http://www.oic2010.cn

Koordinaten: 39° 37′ 23″ N, 109° 52′ 19″ O

Der Ordos International Circuit ist eine Motorsport-Rennstrecke in Ordos, Innere Mongolei, Volksrepublik China.

Die Rennstrecke wurde 2010 eröffnet und eigenständig von Chinesen entworfen und gebaut. Sie umfasst 18 Kurven auf 3,751 km Länge mit Höhenunterschieden von über 30 Metern. Die Strecke erhielt eine Zulassung nach FIA-Stufe II, kann jedoch bei Bedarf erweitert werden. Beim Blick aus der Luft soll die Streckenführung an ein galoppierendes Pferd erinnern, eine Anspielung an die Geschichte der Mongolei. Eine weitere Anspielung darauf ist der in Ordos beheimatete Genghis Khan Cup.

Als erste internationale Rennserie trug die Superleague Formula am 3. Oktober 2010 ein Rennen in Ordos aus. Außerdem fanden Rennen der chinesischen Tourenwagen-Meisterschaft und des chinesischen Scirocco Cups statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]