Origin of Symmetry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Origin of Symmetry
Studioalbum von Muse

Veröffent-
lichung(en)

18. Juni 2001

Label(s) Mushroom Records

Format(e)

CD

Genre(s)

Alternative Rock, Progressive Rock

Titel (Anzahl)

12

Laufzeit

51:42

Besetzung

Produktion

John Leckie, David Bottrill, Muse

Chronologie
Showbiz 1999 Origin of Symmetry Hullabaloo Soundtrack 2002

Origin of Symmetry ist das zweite Studioalbum der britischen Rockband Muse. Mit dem 2001 erschienenen Album schaffte Muse den endgültigen Durchbruch.

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vergleich zum Vorgänger Showbiz zeigte sich die Band experimentierfreudiger. Zudem setzte Bellamy bei seinem Gesang öfter Falsett ein.

USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album wurde am 18. Juni 2001 weltweit veröffentlicht, jedoch nicht in den Vereinigten Staaten. Die Plattenfirma Maverick Records hatte Zweifel hinsichtlich Bellamys Stimme. Da sie diese nicht für radiotauglich hielt, war sie skeptisch hinsichtlich des Erfolges des Albums. Daraufhin trennte sich die Band von der Firma, das Album wurde erst am 20. September 2005 in den USA veröffentlicht.

Rechtsstreit mit Nestlé[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Lebensmittelkonzern Nestlé wollte den Titel Feeling Good, ursprünglich aus dem 1965 uraufgeführten Musical The Roar of the Greasepaint – The Smell of the Crowd, für eine Werbekampagne für Kaffee nutzen. Zwar verweigerte Muse die Nutzung, der Konzern untermalte dennoch seine Werbespots mit dem Lied. Daraufhin zog die Band vor Gericht und der Konzern wurde zu 500.000 £ Strafe verurteilt. Die Summe wurde teils Oxfam und teils wohltätigen Vereinen aus der Nähe von Devon gespendet.

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Origin Of Symmetry
  UK 3 30.06.2001 (42 Wo.)
  DE 17 02.07.2001 (10 Wo.)
  AT 7 01.07.2001 (11 Wo.)
  CH 14 01.07.2001 (26 Wo.)
Singles
Plug In Baby
  UK 11 24.03.2001 (9 Wo.)
  CH 88 01.07.2001 (1 Wo.)
New Born
  UK 12 16.06.2001 (11 Wo.)
Bliss
  UK 22 01.09.2001 (2 Wo.)
Hyper Music / Feeling Good
  UK 24 01.12.2001 (3 Wo.)

Tracklist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New Born – 6:01
  2. Bliss – 4:12
  3. Space Dementia – 6:20
  4. Hyper Music – 3:20
  5. Plug In Baby – 3:40
  6. Citizen Erased – 7:19
  7. Micro Cuts – 3:38
  8. Screenager – 4:20
  9. Darkshines – 4:47
  10. Feeling Good – 3:19
    • Futurism (Bonustrack auf der japanischen Veröffentlichung) – 3:27
  11. Megalomania – 4:38

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
AustralienAustralien Australien (ARIA) Platinum record icon.svg Platin 70.000
BelgienBelgien Belgien (BEA) Gold record icon.svg Gold 25.000
ItalienItalien Italien (FIMI) Gold record icon.svg Gold 50.000
NiederlandeNiederlande Niederlande (NVPI) Gold record icon.svg Gold 40.000
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) Gold record icon.svg Gold 20.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Double platinum record icon.svg 2× Platin 600.000
Insgesamt Gold record icon.svg 4× Gold
Platinum record icon.svg 3× Platin
805.000

Hauptartikel: Muse (Band)/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts DE Charts AT Charts CH Charts UK

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]