Orlando-di-Lasso-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit der Orlando-di-Lasso-Medaille, benannt nach dem Komponisten Orlando di Lasso, werden sowohl vom Bayerischen Sängerbund als auch vom Allgemeinen Cäcilien-Verband herausragende musikalische Verdienste gewürdigt. Die Orlando-di-Lasso-Medaille ist dabei die höchste Auszeichnung beider Verbände.

Beim Bayerischen Sängerbund wird sie sowohl an Einzelpersonen für herausragende Verdienste um die Chormusik (Orlando-di-Lasso-Medaille für Persönlichkeiten des musikalischen und öffentlichen Lebens) als auch an Chöre für besondere musikalische Leistungen (Orlando-di-Lasso-Medaille für Chöre) verliehen. Von Seiten des Verbandes wird diese Ehre eher selten und nur auserwählten Ensembles zuteil.

Der Cäcilien-Verband verleiht die Medaille nur in besonderen Fällen aufgrund „herausragender kirchenmusikalischer Verdienste auf musikforschendem, kompositorischem, musikkulturellem wie musikerzieherischem Gebiet“.

Träger der Orlando-di-Lasso-Medaille des Bayerischen Sängerbunds[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelpersönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher wurden folgende Einzelpersonen mit der Medaille ausgezeichnet.

Chöre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher wurden folgende Chöre mit der Medaille ausgezeichnet.

Jahr der Verleihung - Chor - Dirigent

  • 1963 Kammerchor Freising - Hans Haas
  • 1967 Männerchor Teisendorf - Ernst Gruber
  • 1978 Münchner Madrigalchor - Franz Brandl
  • 1978 Münchner Vokalkreis - Josef Trykar
  • 1978 Joseph-Haydn-Singkreis - Hellmuth Seidler
  • 1978 Singkreis Bad Aibling - Georg Georg
  • 1982 Starnberger Musikkreis - Max Frey
  • 1982 Staffelseechor Murnau - Rasso Baur
  • 1982 Landshuter Chorkreis - Hans Walch
  • 1982 Lassus Musikkreis München - Bernhard Beyerle
  • 1982 „The Rolandeus“ in Mona
  • 1986 Via-nova-Chor München - Kurt Suttner
  • 1986 Hans-Lorenz-Singschule Kolbermoor - Heinrich Seyfried
  • 1990 Jugendkammerchor Ingolstadt - Felix Glombitza
  • 1994 Weilheimer Chorkreis - Ulrike Groß
  • 1994 Kammerchor des Pestalozzi-Gymnasiums München - Rita Weindauer
  • 1995 Schulchor der Englischen Fräulein, Altötting - Sr. Avita Bichlmaier
  • 1997 Visino-Chor Eggenfelden - Karl Weindler
  • 1997 Liedertafel Erding - Harald Matschiner
  • 1999 Münchner Frauenchor - Katrin Ehmer
  • 2000 orpheus chor münchen - Gerd Guglhör
  • 2001 Chor der Polizei München - Max Eberl
  • 2002 Regensburger Domspatzen - Roland Büchner
  • 2006 Vokalensemble Landsberg - Karl Zepnik
  • 2007 Madrigalchor der Musikhochschule München - Max Frey
  • 2011 Capella Vocale München - Dorothee Jäger
  • 2011 Voices in Time - Stefan Kalmer
  • 2012 Cantabile Regensburg - Matthias Beckert
  • 2014 Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach - Martin Steidler
  • 2014 La Gioia - Sigrid Weigl
  • 2015 Wolfratshauser Kinderchor - M. Yohihisa Kinoshita

Träger der Orlando-di-Lasso-Medaille des Allgemeinen Cäcilien-Verbands[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1969
  • Fr. J. Wagner-Cochem
1970
  • Adolf Berchtold
  • Willy Engels
  • Karl Erdle
  • Konstantin Fuchs
  • Adam Gottron
  • Ferdinand Haberl
  • Georg Köllner
  • Joseph Kronsteiner
  • Paul Mies
  • Albert Schneider
  • Heino Schneider
  • Hermann Schroeder
  • Franz Stemmer
  • Georg Trexler
  • Gerhard Weiß
  • Adolf Wendel
  • Jean Wexheit
1971
  • Angelo Alverá
  • Anastasia Merl
1972
1973
  • Johannes Fuchs
  • Josef Knapp
  • Hubert Leiwering
  • Josef Anton Saladin
  • Paul Schaller
1974
1975
  • Franz Fleckenstein
1976
  • Josef Caspers
1978
  • Rudolf Walter
  • Heinrich Wismeyer
1981
1982
  • Franz A. Stein
  • Erich Stümmer
1983
  • Eduard Krieg
1984
  • August Scharnagl
1985
  • Harald Kugler
1986
  • Karl Norbert Schmid
1987
  • Bernhard Ader
  • Cron (Verlag)
  • Theo Disselkamp
  • Otto Rubatscher
1988
  • Hubert Dopf
  • Kolumban Gschwend
  • Hans Haselböck
  • Herbert Vogg
  • Friederike Wagner
1990
1991
1994


1997
1998
2001
  • Josef Schneider
2002
2003
  • Johanna Schell
2005
  • Roman Bannwart
  • Roman Hofer
  • Bernhard Krol
  • Michael Witt
2006
  • Josef Kohlhäufl
2007
2008
  • Alfred Reichling
2009
2010
2012
2013
2014
  • Josef Habringer
2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]