Ormoy-lès-Sexfontaines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ormoy-lès-Sexfontaines
Ormoy-lès-Sexfontaines (Frankreich)
Ormoy-lès-Sexfontaines
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Chaumont
Kanton Bologne
Gemeindeverband Chaumont, Bassin Nogentais et Bassin de Bologne Vignory Froncles
Koordinaten 48° 13′ N, 5° 5′ OKoordinaten: 48° 13′ N, 5° 5′ O
Höhe 274–368 m
Fläche 5,53 km2
Einwohner 45 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 52310
INSEE-Code

Ortseingang

Ormoy-lès-Sexfontaines ist eine französische Gemeinde mit 45 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haute-Marne in der Region Grand Est (bis 2015 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Chaumont und zum Gemeindeverband Chaumont, Bassin Nogentais et Bassin de Bologne Vignory Froncles.

Den Namenszusatz -lès-Sexfontaines (bei Sexfontaines) erhielt die Gemeinde im Jahr 1801, um sie besser von mehreren anderen gleichnamigen Gemeinden zu unterscheiden.[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf Ormoy-lès-Sexfontaines

Die Gemeinde liegt zwischen den Landschaften Barrois im Norden und Plateau von Langres im Süden, rund 15 Kilometer nördlich der Departements-Hauptstadt Chaumont. Das 5,53 km² umfassende Gemeindegebiet ist im Norden von Wald gerägt (Anteil am 30 km² großen Forêt de l’Étoile), im Süden herrscht Ackerland vor. Im Dorf Ormoy entspringt in einer in Stein gefassten Quelle der kleine Marne-Nebenfluss Ruisseau d’Oudincourt.

Nachbargemeinden von Ormoy-lès-Sexfontaines (im Uhrzeigersinn, von Norden beginnend) sind: Soncourt-sur-Marne, Oudincourt, Annéville-la-Prairie, Meures und Sexfontaines.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 65 93 78 56 53 50 42 45
Quellen: Cassini[2] und INSEE[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Unserer Lieben Frau und deren Geburt (Église Notre-Dame-en-sa-Nativité)
  • Gefallenendenkmal
  • Flurkreuz

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ormoy-lès-Sexfontaines ist landwirtschaftlich geprägt. In der Gemeinde sind zehn Landwirtschaftsbetriebe ansässig (Getreideanbau, Viehzucht).[4]

Ormoy-lès-Sexfontaines ist durch Straßen mit den Gemeinden Oudincourt, Annéville-la-Prairie und Sexfontaines verbunden. Sechs Kilometer östlich besteht ein Anschluss an die teilweise autobahnartig ausgebaute Route nationale 67. Der acht Kilometer entfernte Bahnhof in Bologne liegt an der Bahnstrecke Blesme-Haussignémont–Chaumont.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ortsname auf cassini.ehess.fr
  2. Ormoy-lès-Sexfontaines auf cassini-ehess-fr
  3. Ormoy-lès-Sexfontaines auf insee.fr
  4. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ormoy-lès-Sexfontaines – Sammlung von Bildern