Ornica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ornica
Kein Wappen vorhanden.
Ornica (Italien)
Ornica
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Bergamo (BG)
Koordinaten 45° 59′ N, 9° 35′ OKoordinaten: 45° 59′ 0″ N, 9° 35′ 0″ O
Höhe 922 m s.l.m.
Fläche 14 km²
Einwohner 152 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km²
Postleitzahl 24010
Vorwahl 0345
ISTAT-Nummer 016151
Volksbezeichnung Ornichesi
Schutzpatron Sant'Ambrogio
Website Ornica

Ornica ist eine Gemeinde in der Provinz Bergamo in der italienischen Region Lombardei mit 152 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ornica liegt 30 km nördlich der Provinzhauptstadt Bergamo und 70 km nordöstlich der Metropole Mailand.

Die Nachbargemeinden sind Cassiglio, Cusio, Gerola Alta (SO) und Valtorta.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kapelle der Madonna del Frassino stammt aus dem 17. Jahrhundert. Sie wurde zum Dank einer angeblichen Madonnen-Erscheinung erbaut. Der Legende nach ist einem Wanderer die Madonna erschienen und zur Hilfe gekommen, als er von Banditen gefangen genommen wurde. Kurz nach seiner Freilassung wurde eine kleine Kapelle errichtet, die nach und nach zu einer Kirche ausgebaut wurde. Der ursprüngliche Name lautete Santuario Beata Vergine del Prato del Forno. Später hieß die Kirche Santuario del Frassino ehe sie ihren heutigen Namen erhielt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.