Orotschische Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Orotschisch

Gesprochen in

Russland: Amur-Region, Chabarowsk
Sprecher 100 bis 150
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von -
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

tut

ISO 639-3

oac

Die orotschische Sprache ist eine tungusische Sprache, die in der Amur-Region im Fernen Osten Russlands gesprochen wird. Sie ist mit der ewenkischen und der mandschurischen Sprache verwandt, am nächsten steht ihr die udeheische Sprache. Die Zahl der Muttersprachler wurde 1995 auf 100 bis 150 geschätzt, die zu einer ethnischen Gruppe von etwa 900 Personen, den Orotschen, gehören. Die Sprache besitzt kein Alphabet und keine Literatur. Die orotschische Sprache ist heute stark bedroht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]