Orthodoxe Kirchen in Österreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Griechische Orthodoxie in Österreich und Orthodoxe Kirchen in Österreich überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Theltalpha (Diskussion) 18:06, 26. Nov. 2016 (CET)
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Orthodoxe Kirchen in Österreich sind die Gesamtheit aller christlichen Kirchen der Orthodoxie, die in Österreich ansässig sind. Nicht alle Kirchen besitzen eigene nationale Diözesen. Oberstes Gremium ist die Orthodoxe Bischofskonferenz in Österreich. Die meisten Kirchen sind im Ökumenischen Rat der Kirchen in Österreich vertreten.

Kirchen der Orthodoxie in Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die griechisch-orthodoxen (Patriarchat von Konstantinopel), serbisch-orthodoxen (serbisch-griechisch-orientalische), rumänisch-griechisch-orientalischen (rumänische-orthodoxe), russisch-orthodoxen und bulgarisch-orthodoxen Mutterpfarren sind in der Griechisch-orientalischen Kirche in Österreich[9] zusammengefasst, die armenisch-apostolische, koptisch-orthodoxe und syrisch-orthodoxen Kirchen in den Orientalisch-orthodoxen Kirchen.[10] Diese beiden Gruppen umfassen die gesetzlich anerkannte Kirchen (öffentlich-rechtliche Körperschaften) der Orthodoxie in Österreich.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bulgarisch-Orthodoxe
  2. Georgisch-orthodoxe Kirche in Österreich, orthodoxe-kirche.at
  3. Rumänisch-Orthodoxe Kirchengemeinde Hl Märtyrer Demitrios, der Myronspender
  4. Die neue Rumänisch-Orthodoxe Kirche in Salzburg, members.a1.net/straberger; Rumänisch-orthodoxe Kirche Salzburg. In: Salzburger Nachrichten: Salzburgwiki.
  5. Kirchengemeinden → Österreich, Serbisch-Orthodoxe Diözese für Mitteleuropa
  6. Serbisch-orthodoxe Kirche Salzburg. In: Salzburger Nachrichten: Salzburgwiki.
  7. Serbisch-orthodoxe Kirche Saalfelden. In: Salzburger Nachrichten: Salzburgwiki.
  8. Kirchengemeinde & Pfarrei - InnsbruckGeburt des Hl. Johannes d. Täufers
  9. Geregelt im Bundesgesetz vom 23. Juni 1967 über äußere Rechtsverhältnisse der griechisch-orientalischen Kirche in Österreich. StF: BGBl. Nr. 229/1967
  10. Geregelt im Bundesgesetz über äußere Rechtsverhältnisse der orientalisch-orthodoxen Kirchen in Österreich (Orientalisch-orthodoxes Kirchengesetz; OrientKG). StF: BGBl. I Nr. 20/2003