Ortigueira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Ortigueira
Casa concello Ortigueira 2.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Ortigueira
Ortigueira (Spanien)
(43° 40′ 59″ N, 7° 51′ 0″W)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: GalicienGalicien Galicien
Provinz: A Coruña
Comarca: Ortegal
Koordinaten 43° 41′ N, 7° 51′ WKoordinaten: 43° 41′ N, 7° 51′ W
Höhe: 58 msnm
Fläche: 210,03 km²
Einwohner: 5.671 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 27 Einw./km²
Postleitzahl: 15330
Gemeindenummer (INE): 15061
Verwaltung
Website: www.ortigueira.ga
Lage der Gemeinde
Situacion Ortigueira.PNG

Ortigueira ist eine spanische Gemeinde in der Provinz A Coruña der Autonomen Gemeinschaft Galicien. Die Gemeinde hat 5671 Einwohner (Stand 1. Januar 2019).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde gehört zur Comarca von Ortegal. Sie liegt am Nordhang der Serra da Faladoira, dem Fluss Mera und am Ostufer der Ria de Santa Marta – einem gewundenen, felsigen und stark gegliederten Meeresarm des Golfs von Biskaya.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Ortigueira ist in 22 Parroquias gegliedert:

  • Céltigos (San Xulián)
  • Couzadoiro (San Cristóbal)
  • Cuíña (Santiago)
  • Devesos (San Sebastián)
  • Espasante (San Juan)
  • Freires (San Pablo)
  • Insua (San Juan)
  • Ladrido (Santa Eulalia)
  • Loiba (San Julián)
  • Luama (San Martiño)
  • Luhia
  • Mosteiro (San Juan)
  • Nieves
  • Ortigueira (Santa Marta)
  • San Claudio (Santa María)
  • San Salvador de Couzadoiro
  • Santa María de Mera
  • Santiago de Mera
  • Senra (San Julián)
  • Veiga (San Adrián)
  • Yermo

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1877 1900 1950 1981 1991 2001 2011
Einwohner 17.775 18.975 22.499 16.443 9.925 8.172 6.697
Quelle: INE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptwirtschaftszweige sind Fischerei und Landwirtschaft. Der Hafen ist gut geschützt. Wegen seiner Untiefe können große Schiffe nicht einlaufen, aber es gibt dennoch einen regen Küstenhandel, trotz des gefährlichen Charakters der Küste und der Vorherrschaft von Nebel und Stürmen.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1978 findet hier das Internationale Keltische Festival statt, welches sich auf keltische Musik und andere Volksmusik spezialisiert hat.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ortigueira – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INEbase. Alteraciones de los municipios. Abgerufen am 6. Juni 2021.
  3. Internationales Keltisches Festival. Feste in Ortigueira | spain.info auf deutsch. Abgerufen am 27. Juni 2021.