Ortwin Schweitzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ortwin Schweitzer (* 1937) ist ein deutscher Oberstudienrat und der langjähriger Leiter des Hauskreisreferates im Amt für missionarische Dienste der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Leiter der Adoramus-Gemeinschaft und Autor.[1]

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweitzer studierte Neuphilologie und Evangelische Theologie in Tübingen, Basel und Reading/England und unterrichtete fünf Jahre lang als Lehrer an einem Gymnasium in Württemberg die Fächer Deutsch und evangelische Religion. 1971 wurde er in das Evangelische Jugendwerk in Württemberg berufen, wo er als Landesjugendreferent die Arbeit der Schülerbibelkreise aufbaute und betreute. Als Oberstudienrat war er von 1979 bis 1994 Leiter des Hauskreisreferates für Hausbibelkreise beim Amt für missionarische Dienste der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Er baute in dieser Zeit die Hauskreisarbeit mit ihren rund 5.000 Kreisen auf.[2] In dieser Zeit entstanden seine Bücher Hauskreis offensiv, Werkbuch Hauskreis, Betreten der Baustelle erwünscht: Nehemia für Hauskreise und Das Hauskreis-ABC. In der Landeskirche war er bis zu seinem Ruhestand Ende 2000 tätig.[3]

1990 gründete er die Adoramus-Gemeinschaft[4] und 1994 den Verein Kirche im Aufbruch, die beide zur innerkirchlichen charismatischen Bewegung gehören.[5][6] Schweitzer ist Mitglied des 1993 gegründeten Kreises Charismatischer Leiter (KCL).[7] Er ist Initiator und war bis 2015[8] nationaler Gebetsleiter mit dem Schwerpunkt „Politik und Gesellschaft“ der im Jahr 2000 gegründeten überkonfessionellen Gebetsbewegung „Wächterruf“, die nach dem Vorbild des pietistischen Grafen Nikolaus Ludwig von Zinzendorf ein „Rund-um-die-Uhr-Gebet“ organisiert, zu dem dieser bereits im 18. Jahrhundert aufgerufen hatte. Sie umfasst heute etwa 8.000 Beter in 300 Städten und Gemeinden. Seit September 2015 ist er deren Ehrenvorsitzender.[9][10] Er engagiert sich zudem bei „Beter im Aufbruch“, einer die Gebetsbewegungen in Deutschland unterstützenden Arbeit, die sich organisatorisch als Untergruppe der Lausanner Bewegung in Deutschland versteht und Verbindungen zur Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) und zum Kreis Charismatischer Leiter (KCL) hat. Seit 2006 sammelt er europaweit Gebetsleiter in der „European Union of Prayer“,[11] die sich halbjährlich zum Gebet für die EU in dem Land trifft,[12] das die Ratspräsidentschaft innehat.[13]

Für die Hauskreisarbeit im deutschsprachigen Raum gibt er die Zeitschrift „Bibel aktuell“ und im Rahmen der Gebetsinitiative des „Wächterrufs“ den monatlichen Gebetsbrief sowie die „Politische Seite“ heraus, die ein jeweils aktuelles politisches Thema aufgreift, das zum Gebet zuleiten soll.[14]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortwin Schweitzer ist verheiratet mit Inge, geb. Möbius. Das Paar hat vier Kinder und wohnt in Leinfelden-Echterdingen.[15]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Mitautor
  • mit Karl Häberle (Hrsg.): Die Fontäne. Ein Liederbuch für Leute unterwegs zum größeren Leben, Verlag des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg, Stuttgart 1981, 15. Aufl. 1997, ISBN 978-3-922813-04-0.
  • mit Harald Eckert (Hrsg.): Gottes Berufung für Deutschland in der Endzeit: mit besonderem Augenmerk auf die Beziehung Deutschland – Israel, Christliche Kommunikation und Verlagsgesellschaft, Lübeck 2009, ISBN 978-3-86098-200-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurzvita, voiceonline.ch, abgerufen am 19. September 2015.
  2. Amt für missionarische Dienste – Hauskreise: Über uns (Memento vom 11. November 2013 im Internet Archive)
  3. Dienstnachrichten, S.7 (217), ekwue.de, Amtsblatt der Evangelischen Landeskirche in Württemberg vom 28. Februar 2001.
  4. Adoramus-Gemeinschaft – Beten und arbeiten für eine geistliche Erneuerung der Kirche, idea.de, Meldung vom 15. Mai 2015.
  5. Adoramus-Gemeinschaft e. V.: Partner der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung Württemberg, gge-wuerttemberg.de, abgerufen am 19. September 2015.
  6. Kirchen, Freikirchen, christliche Bewegungen, S.35 (223), elk-wue.de
  7. Die charismatische Bewegung wächst in Deutschland, idea.de, Meldung vom 10. Januar 2007.
  8. Leitungswechsel: „Wächterruf“: Christen beten rund um die Uhr für Deutschland, idea.de, Artikel vom 16. April 2015.
  9. Führungswechsel – Gebetsbewegung „Wächterruf“ mit neuer Leitung, idea.de, Meldung vom 15. September 2015.
  10. Wächterruf: Mitarbeiter, waechterruf.de, abgerufen am 19. September 2015.
  11. "European Union of Prayer": Gebet für Europa, charisma-magazin.eu, abgerufen am 19. September 2015.
  12. So habe ich Europa kennengelernt – Im Gebet für die EU einstehen, erf.de, Radiosendung vom 28. April 2015.
  13. Wächtergebetstag 2014, waechterruf.de, abgerufen am 19. September 2015.
  14. Kurzvita, academia.edu, in: Rezension zu: Ortwin Schweitzer: Deutschland – Meine Liebe! Von der Berufung Deutschlands. Solingen 2003.
  15. Kurzvita, waechterruf.de