Oscar Eschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landschaft (1887)

Hermann Oscar Eschke (* 28. Mai 1851 in Berlin[1]; † 28. März 1892 in Chicago[2]) war ein deutscher Marine- und Landschaftsmaler.

Oscar Eschke ist ein Bruder von Richard Eschke und war Schüler seines Vaters Hermann Benjamin Eschke in Berlin. Oscar Eschke malte vorwiegend Seeküstenlandschaften, unter anderem von Rügen, Mallorca und von der englischen Küste. 1875 beteiligte er sich an einer Seereise nach China (Beobachtung des Venus-Durchganges), später siedelte er in die USA über und heiratete am 4. Juli 1889 in Chicago die Schneiderin Emma Zschucke[3]. Oscar Eschke wurde begraben auf dem Waldheim Friedhof Chicago

Auswahl von Gemälden von Oscar Eschke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Palma auf der Insel Mallorca bei Sonnenuntergang
  • Küste von Penang - Sonnenuntergang
  • Die Fratelli-Felsen im Mittelmeer, an der afrikanischen Küste
  • Oderufer
  • Landschaft aus Mecklenburg

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bötticher: Malerwerke des 19. Jahrhunderts,
  • Hansen, Hans-Jürgen: Deutsche Marinemaler. Oldenburg (Stalling-Verlag) 1977,
  • Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Aufl. 1904.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oscar Eschke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Taufregister Sophienkirche, Nr. 102/1851
  2. Todesfälle 1878-1922 im Landkreis Cook, Illinois (ancestry.de)
  3. ancestry.de