Oscar Tuazon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oscar Tuazon (* 1975 in Seattle) ist ein US-amerikanischer Installationskünstler und Bildhauer, der in Paris lebt.[1]

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tuazon studierte am Deep Springs College, der Cooper Union und war Teilnehmer des Whitney Independent Study Programs.[2]

Die raumgreifenden Konstruktionen von Oscar Tuazon befinden sich auf der Schnittstelle zwischen Skulptur, Architektur und Design. Häufig verwendete Materialien sind Holz, Metall, Stein und Beton.[3] Tuazon selbst arbeitet häufig vor Ort physisch mit Arbeitern und Spezialisten zusammen an der Realisierung seiner Werke.[4]

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppenausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. University of California, Los Angeles Hammer Projects Oscar Tuazon, abgerufen am 23. März 2017.
  2. Whitney Museum of American Art exhibitions Oscar Tuazon (Memento des Originals vom 18. April 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/whitney.org, abgerufen am 23. März 2017.
  3. Frieze, Galerie Eva Presenhuber, Anna Francke Oscar Tuazon, abgerufen am 23. März 2017.
  4. Museum Ludwig Alone In An Empty Room, abgerufen am 23. März 2017.