Oscarverleihung 2001

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Oscarverleihung 2001 fand am 25. März 2001 zum letzten Mal im Shrine Auditorium in Los Angeles statt. Es waren die 73rd Annual Academy Awards. Im Jahr der Auszeichnung werden immer Filme des vergangenen Jahres ausgezeichnet, in diesem Fall also die Filme des Jahres 2000.

Gladiator konnte bei der 73. Oscarverleihung 5 von 12 nominierten Kategorien für sich entscheiden. Darunter der Preis für den Besten Film und den Besten Hauptdarsteller Russell Crowe (zudem noch Kostüme, Spezialeffekte und Ton). Das taiwanische Kampfkunst-Drama Tiger and Dragon konnte bei 10 Nominierungen 4 Oscars gewinnen. Darunter den für den Besten fremdsprachigen Film (zudem noch Kamera, Musik und Ausstattung). Ebenfalls 4 Oscars bekam der Thriller Traffic – Macht des Kartells und konnte dabei nur die Bester Film-Nominierung nicht vergolden. Er konnte in den wichtigen Kategorien Beste Regie (Steven Soderbergh, war zudem auch für Erin Brockovich nominiert), Bester Nebendarsteller (Benicio del Toro) und Bestes adaptiertes Drehbuch (Stephen Gaghan) punkten sowie den Preis für den Besten Schnitt gewinnen. Julia Roberts konnte mit ihrer Darstellung einer couragierte Anwaltsgehilfin in Erin Brockovich die Academy überzeugen und gewann ihren ersten Oscar in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin. Marcia Gay Harden wurde als beste Nebendarstellerin in Pollock ausgezeichnet. Der andere Drehbuchpreis (Original-Drehbuch) ging an Cameron Crowe für Almost Famous – Fast berühmt.

Moderation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steve Martin führte zum ersten Mal als Moderator durch die Oscarverleihung. Die Präsentatoren der Kandidaten sind bei den jeweiligen Kategorien weiter unten aufgeführt.

Gewinner und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erfolgreichsten Filme
(mindestens zwei Nominierungen; hervorgehoben=meiste Auszeichnungen
N=Nominierung; A=Auszeichnung)
Film N A
Gladiator 12 5
Tiger and Dragon 10 4
Traffic – Macht des Kartells 5 4
Erin Brockovich 5 1
Chocolat – Ein kleiner Biss genügt 5 0
Almost Famous – Fast berühmt 4 1
Der Grinch 3 1
Die WonderBoys 3 1
Billy Elliot – I Will Dance 3 0
Der Patriot 3 0
Quills – Macht der Besessenheit 3 0
Pollock 2 1
U-571 2 1
Cast Away – Verschollen 2 0
Der Sturm 2 0
Der Zauber von Malèna 2 0
O Brother, Where Art Thou? 2 0
Rufmord – Jenseits der Moral 2 0
Shadow of the Vampire 2 0
You Can Count on Me 2 0

Bester Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Michael Douglas

GladiatorDavid Franzoni, Branko Lustig, Douglas Wick

Chocolat – Ein kleiner Biss genügt (Chocolat)David Brown, Kit Golden, Leslie Holleran
Erin BrockovichDanny DeVito, Michael Shamberg, Stacey Sher
Tiger and Dragon (Wo hu cang long)William Kong, Ang Lee, Hsu Li-Kong
Traffic – Macht des Kartells (Traffic)Laura Bickford, Marshall Herskovitz, Edward Zwick

Beste Regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Tom Cruise

Steven SoderberghTraffic – Macht des Kartells (Traffic)

Stephen DaldryBilly Elliot – I Will Dance (Billy Elliot)
Ang LeeTiger and Dragon (Wo hu cang long)
Ridley ScottGladiator
Steven SoderberghErin Brockovich

Bester Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Hilary Swank

Russell CroweGladiator

Javier BardemBevor es Nacht wird (Before Night Falls)
Tom HanksCast Away – Verschollen (Cast Away)
Ed HarrisPollock
Geoffrey RushQuills – Macht der Besessenheit (Quills)

Beste Hauptdarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julia Roberts

präsentiert von Kevin Spacey

Julia RobertsErin Brockovich

Joan AllenRufmord – Jenseits der Moral (The Contender)
Juliette BinocheChocolat – Ein kleiner Biss genügt (Chocolat)
Ellen BurstynRequiem for a Dream
Laura LinneyYou Can Count on Me

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Angelina Jolie

Benicio del ToroTraffic – Macht des Kartells (Traffic)

Jeff BridgesRufmord – Jenseits der Moral (The Contender)
Willem DafoeShadow of the Vampire
Albert FinneyErin Brockovich
Joaquin PhoenixGladiator

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Nicolas Cage

Marcia Gay HardenPollock

Judi DenchChocolat – Ein kleiner Biss genügt (Chocolat)
Kate HudsonAlmost Famous – Fast berühmt (Almost Famous)
Frances McDormandAlmost Famous – Fast berühmt (Almost Famous)
Julie WaltersBilly Elliot – I Will Dance (Billy Elliot)

Bestes Adaptiertes Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Arthur C. Clarke

Stephen GaghanTraffic – Macht des Kartells (Traffic)

Ethan Coen, Joel CoenO Brother, Where Art Thou?
Robert Nelson JacobsChocolat – Ein kleiner Biss genügt (Chocolat)
Steve KlovesDie WonderBoys (Wonder Boys)
James Schamus, Kuo Jung Tsai, Hui-Ling WangTiger and Dragon (Wo hu cang long)

Bestes Original-Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Tom Hanks

Cameron CroweAlmost Famous – Fast berühmt (Almost Famous)

Lee HallBilly Elliot – I Will Dance (Billy Elliot)
David Franzoni, John Logan, William NicholsonGladiator
Susannah GrantErin Brockovich
Kenneth LonerganYou Can Count on Me

Beste Kamera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Julia Roberts

Peter PauTiger and Dragon (Wo hu cang long)

Roger DeakinsO Brother, Where Art Thou?
Caleb DeschanelDer Patriot (The Patriot)
Lajos KoltaiDer Zauber von Malèna (Malèna)
John MathiesonGladiator

Bestes Szenenbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Catherine Zeta-Jones

Timmy YipTiger and Dragon (Wo hu cang long)

Françoise Benoît-Fresco, Jean RabasseVatel
Merideth Boswell, Michael CorenblithDer Grinch (How the Grinch Stole Christmas)
Martin Childs, Jill QuertierQuills – Macht der Besessenheit (Quills)
Arthur Max, Crispian SallisGladiator

Bestes Kostümdesign[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Penélope Cruz

Janty YatesGladiator

Anthony Powell102 Dalmatiner (102 Dalmatians)
Rita RyackDer Grinch (How the Grinch Stole Christmas)
Jacqueline WestQuills – Macht der Besessenheit (Quills)
Timmy YipTiger and Dragon (Wo hu cang long)

Bestes Make-Up[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Kate Hudson

Rick Baker, Gail Roswell-RyanDer Grinch (How the Grinch Stole Christmas)

Michèle Burke, Edouard F. HenriquesThe Cell
Ann Buchanan, Amber SibleyShadow of the Vampire

Beste Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Goldie Hawn

Dun TanTiger and Dragon (Wo hu cang long)

Rachel PortmanChocolat – Ein kleiner Biss genügt (Chocolat)
Ennio MorriconeDer Zauber von Malèna (Malèna)
John WilliamsDer Patriot (The Patriot)
Hans ZimmerGladiator

Bester Filmsong[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Jennifer Lopez

„Things Have Changed“ aus Die WonderBoys (Wonder Boys)Bob Dylan

„A Fool In Love“ aus Meine Braut, ihr Vater und ich (Meet the Parents)Randy Newman
„A Love Before Time“ aus Tiger and Dragon (Wo hu cang long)Jorge Calandrelli, James Schamus, Dun Tan
„I've Seen It All“ aus Dancer in the DarkBjörk, Sjón, Lars von Trier
„My Funny Friend and Me“ aus Ein Königreich für ein Lama (The Emperor's New Groove)David Hartley, Sting

Bester Schnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Russell Crowe

Stephen MirrioneTraffic – Macht des Kartells (Traffic)

Dede AllenDie WonderBoys (Wonder Boys)
Joe Hutshing, Saar KleinAlmost Famous – Fast berühmt (Almost Famous)
Pietro ScaliaGladiator
Tim SquyresTiger and Dragon (Wo hu cang long)

Beste Tonmischung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Mike Myers

Bob Beemer, Scott Millan, Ken WestonGladiator

David E. Campbell, John T. Reitz, Gregg Rudloff, Keith A. WesterDer Sturm (The Perfect Storm)
Tom Johnson, William B. Kaplan, Dennis S. Sands, Randy ThomCast Away – Verschollen (Cast Away)
Rick Kline, Gregg Landaker, Steve Maslow, Ivan SharrockU-571
Kevin O’Connell, Lee Orloff, Greg P. RussellDer Patriot (The Patriot)

Bester Tonschnitt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Mike Myers

Jon JohnsonU-571

Bob Asman, Alan Robert MurraySpace Cowboys

Beste Visuelle Effekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Chow Yun-Fat und Michelle Yeoh

Tim Burke, Neil Corbould, Rob Harvey, John NelsonGladiator

Scott E. Anderson, Craig Hayes, Stan Parks, Scott StokdykHollow Man – Unsichtbare Gefahr (Hollow Man)
Walt Conti, Stefen Fangmeier, John Frazier, Habib ZargarpourDer Sturm (The Perfect Storm)

Bester Dokumentarfilm (Kurzfilm)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Samuel L. Jackson

Big MamaTracy Seretean

Curtain CallCharles Braverman, Steve Kalafer
Delfine (Dolphins)Alec Lorimore, Greg MacGillivray
On Tiptoe: Gentle Steps to FreedomLeelai Demoz, Eric Simonson
The Man on Lincoln’s NoseDaniel Raim

Bester Dokumentarfilm (Langform)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Samuel L. Jackson

Kindertransport – In eine fremde Welt (Into the Arms of Strangers: Stories of the Kindertransport)Mark Jonathan Harris, Deborah Oppenheimer

LegacyTod Lending
Long Night’s Journey Into DayDeborah Hoffmann, Frances Reid
Scottsboro: An American TragedyDaniel Anker, Barak Goodman
Sound and FuryJosh Aronson, Roger Weisberg

Bester Kurzfilm (Animiert)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Ben Stiller

Father and DaughterMichael Dudok de Wit

Der Perückenmacher (The Periwig-Maker)Annette Schäffler, Steffen Schäffler
RejectedDon Hertzfeldt

Bester Kurzfilm (Live Action)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Ben Stiller

Quiero serFlorian Gallenberger

By CourierEricka Frederick, Peter Riegert
One Day CrossingChristina Lazaridi, Joan Stein
SeraglioColin Campbell, Gail Lerner
Uma História de FutebolPaulo Machline

Bester Fremdsprachiger Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Juliette Binoche und Jack Valenti

Tiger and Dragon (Wo hu cang long), Taiwan - Ang Lee

Amores Perros, Mexiko - Alejandro González Iñárritu
Jeder ist ein Star! (Iedereen beroemd!), Belgien - Dominique Deruddere
Lust auf Anderes (Le Goût des autres), Frankreich - Agnès Jaoui
Wir müssen zusammenhalten (Musíme si pomáhat), Tschechien - Jan Hřebejk

Ehren-Oscars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Honorary Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Dustin Hoffman

präsentiert von Julie Andrews

Irving G. Thalberg Memorial Award[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

präsentiert von Anthony Hopkins

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]