Oserne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oserne
Озерне
Wappen fehlt
Oserne (Ukraine)
Oserne
Oserne
Basisdaten
Oblast: Oblast Schytomyr
Rajon: Rajon Schytomyr
Höhe: 232 m
Fläche: 1,56 km²
Einwohner: 5.913 (2004)
Bevölkerungsdichte: 3.790 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 12443
Vorwahl: +380 412
Geographische Lage: 50° 11′ N, 28° 44′ OKoordinaten: 50° 10′ 46″ N, 28° 44′ 10″ O
KOATUU: 1822055900
Verwaltungsgliederung: 3 Siedlungen städtischen Typs
Bürgermeister: Walerij Harbus
Adresse: вул. Дружби Народів 5
12441 смт. Новогуйвинське
Statistische Informationen
Oserne (Oblast Schytomyr)
Oserne
Oserne
i1

Oserne (ukrainisch Озерне; russisch Озёрное/Osjornoje) ist eine Siedlung städtischen Typs im Rajon Schytomyr in der ukrainischen Oblast Schytomyr.

Flugzeug-Denkmal vor dem Eingang der Fliegergarnison im Ort

Die Rajonshauptstadt Schytomyr liegt 15 km nordwestlich der Siedlung. Der Ort bildet zusammen mit den Siedlungen städtischen Typs Hujwa und Nowohujwynske die Siedlungsgemeinde Nowohujwynske.

Der Ort entstand im Zuge der Errichtung eines Flugplatzes auf dem Gebiet des Dorfes Skomorochy (heute nördlich gelegen), 1933 wurde die Fliegergarnison errichtet. Während des Zweiten Weltkrieges bekam der Flugplatz größere Bedeutung; unter deutscher Besatzung wurden die Anlagen zu einem Kriegsgefangenenlager. Im Umfeld der SS-Garnison wurde die deutsche Siedlungskolonie Hegewald eingerichtet. In Hegewald, im Umfeld des Flughafens befand sich auch das verbunkerte Hauptquartier von Heinrich Himmler. Nach der Rückeroberung durch die Rote Armee im Jahr 1944 wurde der Flugplatz sowie die Garnison stark ausgebaut. Seit 1959 ist der um die Militäranlagen entstandene Ort als Siedlung städtischen Typs selbständig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]