Osona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Osona
Wappen von Osona
Localització d'Osona.svg
Die Lage der Comarca Osona in Katalonien
Basisdaten
Provinzen: Barcelona, Girona
Hauptort: Vic
Fläche: 1247,0 km²
Einwohner: 158.334 (2018)
Gemeinden: 50

Die Comarca Osona liegt in der Provinz Barcelona der Autonomen Gemeinschaft von Katalonien (Spanien). Drei Gemeinden gehören allerdings zur Provinz von Girona (Espinelvas, Vidrá und Viladrau). Die Comarca hat eine Fläche von 1247,0 km² und 158.334 Einwohner (2018).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Comarca liegt im östlichen Teil Kataloniens, westlich der Provinzhauptstadt Girona. Sie grenzt im Norden an die Comarca Ripollès, im Osten an Garrotxa und Selva, im Süden an Vallès Oriental, im Westen an Bages und Berguedà. Zusammen mit den Comarcas Anoia, Bages, Berguedà und Solsonès bildet die Comarca Osona das Territorium Comarques Centrals.

Osona liegt im äußersten Osten der zentralen Katalanischen Senke. Im Zentrum der Comarca befindet sich die Ebene Plana de Vic, umgeben von Gebirgszügen mit Gipfel von 1000 m bis 1500 m Höhe. Im Norden sind dies die Serras (dt. Gebirgszüge) de Bufadors, de Milany und de Santa Magdalena, im Osten die Höhenzüge Collsacabra und les Guilleries und im Südosten ist es das Montseny-Massiv mit dem Naturpark Parc Natural del Montseny. In zahlreichen Schleifen bahnt sich der Mittellauf des Flusses Ter seinen Weg von Nord nach Süd bis zur Vic-Ebene, wo er seine Richtung ändert und nach Osten fließt. Der Fluss speist hier zwei Stauseen, den Pantà de Sau und den Pantà de Susqueda. Im Nordwesten entspringt bei der Gemeine Alpens in einer Höhe von 900 m der Fluss Gavarresa und durchquert die westliche Comarca von Nord nach Süd.

In der Hauptstadt Vic befindet sich eine Universität, die Universitat de Vic. Die beiden größten Städte sind Vic mit einer Fläche von 30,92 km² und 40.000 Einwohnern sowie Manlleu mit mehr als 20.000 Einwohnern und etwa 17,3 km².

Aus Osona kommen unter anderem die Schriftsteller und Dichter wie Verdaguer, Emilio Weaver, Miquel Martí i Pol, Maria Engel Anglada.

Ebenfalls bemerkenswert sind Musiker und Gruppen wie Pep Sala, Rafael Subirachs, Esquirols, Sau oder Quimi Portet. Andere wichtige Persönlichkeiten aus Osona sind Jaume Balmes, Ildefons Cerdà, Antoni Pladevall und Pilarín Bayés.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osona ist verkehrsmäßig relativ gut erschlossen. Durch die Comarca führen die Fernstraßen C-17 und C-25 sowie die S-Bahn Strecke R3 (Barcelona - Ripoll).

Die Nationalstraße C-17 ist seit 2008 vierspurig bis Ripoll ausgebaut. Die C-25 (Eix Transversal) führt von Cervera bis Girona (Anschluss an die Autobahn).

In Planung sind ein zweispuriger Ausbau der S-Bahnstrecke bis nach Vic, sowie eine Neubaustrecke der Bahn von Lleida bis nach Girona (Eix Transversal Ferroviari).

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Comarca ist die Viehzucht, besonders die Schweinezucht, von großer Bedeutung. In der Landwirtschaft werden die dafür benötigten Futtermittel angebaut. Betriebe der Textil-, Nahrungsmittel-, Leder- und Metallindustrie haben sich in Osona niedergelassen.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte von Osona

(Stand: 2018)

Gemeinde Einw. Fläche
(km²)
Gemeinde Einw. Fläche
(km²)
Gemeinde Einw. Fläche
(km²)
Alpens 273 13,81 Oristà 537 68,61 Santa Eugènia de Berga 2226 6,38
Balenyà 3783 17,34 Perafita 412 15,98 Santa Eulàlia de Riuprimer 1309 14,03
El Brull 257 41,13 Prats de Lluçanès 2537 13,42 Santa Maria de Besora 143 24,81
Calldetenes 2497 5,51 Roda de Ter 6197 2,23 Santa Maria de Corcó 2141 62,05
Centelles 7423 15,42 Rupit i Pruit 279 47,82 Seva 3472 30,51
Espinelves 206 17,48 Sant Agustí de Lluçanès 87 13,26 Sobremunt 79 13,67
Folgueroles 2276 10,96 Sant Bartomeu del Grau 840 34,78 Sora 205 31,50
Gurb 2654 51,15 Sant Boi de Lluçanès 532 23,71 Taradell 6412 27,36
Lluçà 276 53,46 Sant Hipòlit de Voltregà 3475 0,90 Tavèrnoles 320 19,02
Malla 271 11,01 Sant Julià de Vilatorta 3096 16,20 Tavertet 111 32,56
Manlleu 20.194 17,29 Sant Martí d’Albars 113 14,76 Tona 8131 16,50
Les Masies de Roda 704 16,23 Sant Martí de Centelles 1131 25,67 Torelló 14.172 13,48
Les Masies de Voltregà 3124 22,19 Sant Pere de Torelló 2419 54,93 Vic 45.040 30,79
Montesquiu 968 4,78 Sant Quirze de Besora 2107 8,08 Vidrà 173 34,76
Muntanyola 620 40,61 Sant Sadurní d’Osormort 79 30,89 Viladrau 1026 50,69
Olost 1188 29,03 Sant Vicenç de Torelló 2014 6,56 Vilanova de Sau 308 57,98
Orís 310 27,03 Santa Cecília de Voltregà 187 8,66

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Osona – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien