Ostende

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Ostende (Begriffsklärung) aufgeführt.
Ostende
Oostendewapen.jpg Afbeelding OostendeVlag.svg
Ostende (Westflandern)
Ostende
Ostende
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Westflandern
Bezirk Ostende
Koordinaten 51° 13′ N, 2° 54′ O51.2166666666672.9Koordinaten: 51° 13′ N, 2° 54′ O
Fläche 37,7 km²
Einwohner (Stand) 70.284 Einw. (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 1864 Einw./km²
Postleitzahl 8400
Vorwahl 059
Bürgermeister Jean Vandecasteele (sp.a)
Adresse der
Kommunalverwaltung
Stadhuis
Vindictivelaan 1
8400 Oostende
Webseite www.oostende.be

lblelslh

Ostende (niederländisch Oostende) ist eine Hafenstadt und ein Seebad an der belgischen Nordseeküste in der Provinz Westflandern mit 70.284 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012).

Geschichte[Bearbeiten]

Ostende liegt am früheren östlichen Ende der ehemaligen Insel Testerep. Darin liegt auch ihr Name begründet.

Historische Bedeutung erlangte die Stadt während des auch als Achtzigjährigen Kriegs bekannten niederländischen Unabhängigkeitskampfs gegen die Spanier, als es durch diese zur Belagerung von Ostende, das von den Aufständischen gehalten wurde, kam.[1] Diese Belagerung im Jahr 1604 war eine der verlustreichsten in der Frühen Neuzeit.[2]

1722 gründete der römisch-deutschen Kaiser Karl VI. die Ostender Kompanie für den Seehandel mit Ostindien.

Während des Zweiten Weltkriegs kapitulierte Belgien 18 Tage nach dem Beginn des Westfeldzuges der Wehrmacht (am 28. Mai); einen Tag später marschierten deutsche Truppen kampflos in Ostende und andere Orte ein.[3]

1944 flogen Bomber der Westalliierten zahlreiche Luftangriffe gegen Frankreich (vor und nach der Invasion in der Normandie). Ostende war wegen seiner Hafenanlagen ein Ziel und wurde zu großen Teilen zerstört.

Panoramabild einer ehemaligen Luftabwehrbatterie der Wehrmacht auf dem Halve Maan (Atlantikwall)

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt ist ein Verkehrsknotenpunkt (Auto, Schiene, Schiff und Flugzeug).

Mit der weltweit längsten Straßenbahn – der Überlandstraßenbahn Kusttram – erreicht man alle belgischen Orte an der Küste von De Panne bis Knokke.

Luft[Bearbeiten]

Der Flughafen Ostende-Brügge wird hauptsächlich für Fracht genutzt, jedoch auch für Feriencharter- und Geschäftsreiseverkehr.

Bahn[Bearbeiten]

Früher war Ostende wichtiger Endpunkt vieler renommierter Fernzüge (beispielsweise Ostende-Wien-Express, Nord-Express, Ostende-Köln-Pullman-Express, Tauern-Express, Kurswagen des Orient-Express), da vom Hafen von Ostende aus günstige Anschlussfährverbindungen nach England bestanden.

Heute ist der Kopfbahnhof in Ostende, der täglich von rund 80 Zügen frequentiert wird, Ausgangspunkt für die stündlich verkehrenden IC-Züge der Verbindungen:

Daneben ist Ostende durch einige Thalys-Züge mit Paris verbunden.

Wasser[Bearbeiten]

Der Hafen von Ostende war früher einer der wichtigsten Fährhäfen für den Verkehr nach England, verlor aber nach der Eröffnung des Ärmelkanaltunnels an Bedeutung. Es gab danach zeitweise Fährverbindungen mit der südenglischen Stadt Ramsgate, die aber (Stand 2013) wieder eingestellt wurden.

Bei Ostende befindet sich eine Navtex-Station für die Nordsee.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Sint-Petrus-en-Pauluskerk, die St.-Petrus-und-Paulus-Kirche, 1899–1905 im neugotischen Stil erbaut; die von weitem sichtbare Kirche befindet sich im Stadtzentrum.
  • Die ehemalige königliche Sommerresidenz.
  • In Ostende befinden sich außerdem ein Kurbad, ein Kursaal, Jacht- und Fischereihäfen, Werften und ein Fährhafen für den Verkehr nach England.

Museen[Bearbeiten]

Freizeit[Bearbeiten]

Ostende
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
63
 
6
1
 
 
45
 
7
1
 
 
55
 
9
2
 
 
46
 
11
4
 
 
56
 
15
8
 
 
67
 
18
11
 
 
59
 
20
13
 
 
57
 
21
13
 
 
80
 
18
10
 
 
78
 
15
7
 
 
84
 
10
4
 
 
73
 
7
2
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: WMO
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Ostende
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 6,1 6,5 9,2 11,4 15,3 17,7 20,3 20,9 18,3 14,5 9,7 7,1 Ø 13,1
Min. Temperatur (°C) 1,1 0,5 2,3 4,1 7,9 10,7 12,8 12,5 10,2 7,1 4,0 2,3 Ø 6,3
Niederschlag (mm) 62,6 44,5 55,0 45,5 56,2 66,7 59,2 57,3 79,9 78,1 83,9 73,2 Σ 762,1
Regentage (d) 12,5 8,7 10,7 9,9 10,1 9,5 8,4 7,8 11,0 11,4 13,2 12,5 Σ 125,7
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
6,1
1,1
6,5
0,5
9,2
2,3
11,4
4,1
15,3
7,9
17,7
10,7
20,3
12,8
20,9
12,5
18,3
10,2
14,5
7,1
9,7
4,0
7,1
2,3
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
62,6
44,5
55,0
45,5
56,2
66,7
59,2
57,3
79,9
78,1
83,9
73,2
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: WMO
  • Seebad: Ostende wird auch als die Königin der Seebäder bezeichnet und ist eine lebendige Stadt mit malerischen Ecken, einem gemütlichen Vergnügungsviertel und einer abwechslungsreichen Gastronomie mit etwa 300 Restaurants.
  • Strandpromenade: Die Strandpromenade erstreckt sich über den gesamten Seedeich und ist von Straßencafés sowie eleganten und einfacheren Restaurants gesäumt.
  • Kusttram: Die Kusttram ist eine Straßenbahnlinie, die alle Orte der flämischen Nordseeküste miteinander verbindet; sie ist mit 68 km die längste Straßenbahn der Welt.
  • Casino Kursaal: Die 1857 eröffnete Spielbank liegt direkt am Strand und bietet Roulette, Black Jack, Poker und Spielautomaten an.
  • Wellington Golf: öffentlicher 9-Loch-Golfplatz im Stadtzentrum. Vier Löcher davon befinden sich im Innenraum der Pferderennbahn Wellington Hippodroom.

Sport[Bearbeiten]

  • Wellington Hippodroom: Pferderennbahn, auf der im Sommer immer montags Trab- und Galopprennen stattfinden. Die Gebäude der 1883 eröffneten und 2011 renovierten Rennbahn stehen seit 1998 unter Denkmalschutz.
  • 1964 war der Ort zum ersten Mal Austragungsort der Dreiband-Weltmeisterschaft, bei der der Belgier Raymond Ceulemans zum zweiten Mal Weltmeister wurde. 1976 konnte er diesen Erfolg erneut in Ostende wiederholen, dann aber schon zum 13. Mal. 1933 gewann der Belgier Gaston de Doncker die Weltmeisterschaft in der Carambolage Disziplin Cadre 71/2 in Ostende.
  • Der Fußballverein KV Ostende trägt seine Heimspiele im Albertparkstadion aus und spielt seit der Saison 2013/14 wieder in der höchsten Spielklasse Belgiens.
  • BC Ostende gehört zu den erfolgreichsten Basketballvereinen des Landes und tritt in der Sleuyter-Arena an. Er wurde 2013 zum 14. Mal Belgischer Meister und zum 14. Mal Belgischer Pokalsieger.
  • 2009 war Ostende Austragungsort der Europameisterschaft im Inline-Speedskating sowie 1999 des Inline-Speedskating-Marathon-EM 1999. Auch die Inline-Speedskating-Weltmeisterschaften 1991, 2002 und 2013 fanden in Ostende statt.
  • 2007 fand das Davis-Cup-Viertelfinale zwischen Belgien und Deutschland (2:3) in der Sleuyter Arena statt.
  • 1920 wurden die Segelwettbewerbe und der Polowettbewerb der Olympischen Sommerspiele in Antwerpen in Ostende ausgetragen.
  • Die Damenmannschaft von Hermes Volley Ostende spielt in der höchsten Volleyball-Liga Belgiens und konnte schon 13 Mal die belgische Meisterschaft gewinnen.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Strand, Seedeich und das Europacenter
Söhne und Töchter
Personen mit Beziehung zur Stadt
  • Marvin Gaye (1939-1984), US-amerikanischer Soul- und R&B-Sänger, lebte ab 1981 fast zwei Jahre in Ostende und schrieb hier seinen letzten großen Hit Sexual Healing[4]
  • Auguste Distave (1887-1947), belgischer Graphiker, lebte viele Jahre in Ostende

Galerie[Bearbeiten]

Strand und Mole



Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Illustration von Frans Hogenberg von 1601: Eigentliche abcontrafactur der Seestat Oostende, sampt der belegerung des Ertzhertzogen Alberti, Anno 1601 (Digitalisat)
  2. Illustration von Frans Hogenberg von 1604: Ostende wie es itziger zeit gelegen […] (Digitalisat); Illustration von Frans Hogenberg von 1601: Ostend ein Kriegsschul uberal, Hat uberstanden manchen fahl […] (Digitalisat)
  3. Kriegstagebuch
  4. FAZ Nr. 96, 26. April 2010, S. 34.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ostende – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien