Ostersamstag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Ostersamstag ist im Christentum der Samstag der Osteroktav und damit der Tag vor dem Weißen Sonntag, eine Woche nach Ostern.[1] Der frühestmögliche Termin ist der 28. März, der späteste der 1. Mai.

Gelegentlich wird auch der Karsamstag fälschlich als „Ostersamstag“ bezeichnet.[2] Dieser Sprachgebrauch weicht von der kirchlichen Tradition ab.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Ostersamstag – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Simon Thaddäus Hemmerle u. a.: Christkatholische Volks-Liturgie. Beck, Nördlingen 1840, Anhang, S. 27.
  2. Die wichtigsten Antworten zur Karwoche. In: rp-online.de, 21. März 2016. Abgerufen am 15. April 2017.