Osterwald, Oberende

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Osterwald, Oberende
Stadt Garbsen
Wappen von Osterwald, Oberende
Koordinaten: 52° 27′ 39″ N, 9° 34′ 51″ O
Höhe: 50 m ü. NHN
Fläche: 13,3 km²
Einwohner: 3353 (30. Jun. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 252 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 30826
Vorwahl: 05131
Osterwald, Oberende (Niedersachsen)
Osterwald, Oberende

Lage von Osterwald, Oberende in Niedersachsen

Barockkirche in Osterwald
Barockkirche in Osterwald

Osterwald, Oberende war eine Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Hannover.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Osterwald Oberende lebten Ende 2005 etwa 3500 Einwohner auf 13,3 km2. Die Bevölkerungsdichte betrug zu jenem Zeitpunkt etwa 260 je km2.

Am 6. Juni 1961 lebten in der damaligen Gemeinde 1456 Einwohner, am 27. Mai 1970 waren es 1932 Einwohner.[2]

Eingemeindungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. März 1974 wurde die Gemeinde Osterwald, Oberende in die Stadt Garbsen eingegliedert.[2] Dort bildet sie zusammen mit der ehemaligen Gemeinde Osterwald, Unterende den Stadtteil Osterwald.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsrat der Ortschaft Osterwald, der die Orte Osterwald Oberende, Osterwald Unterende und Heitlingen vertritt, setzt sich aus drei Ratsfrauen und sechs Ratsherren zusammen. Die CDU hat mit der FDP eine Gruppe gebildet.[3][4]

Sitzverteilung

(Stand: Kommunalwahl 11. September 2016)

Ortsbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsbürgermeister ist Rolf-Günther Traenapp (CDU). Seine Stellvertreterin ist Diana Köhler-Lübbecke (Grüne).[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Osterwald, Oberende – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Garbsen – auf einen Blick. (PDF; 25,2 MB) In: Internetseite der Stadt Garbsen. 30. Juni 2018, S. 6, abgerufen am 17. April 2019.
  2. a b Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 197.
  3. Garbsen – auf einen Blick. (PDF; 25,2 MB) In: Internetseite der Stadt Garbsen. 30. Juni 2018, S. 9, abgerufen am 18. April 2019.
  4. a b Ortsrat Osterwald. In: Internetseite der Stadt Garbsen. Abgerufen am 18. April 2019.