Ostseewelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ostseewelle
Ostseewelle Logo.svg
Allgemeine Informationen
Empfang UKW, Kabel, Livestream
Sendegebiet Mecklenburg-Vorpommern,
Niedersachsen (nur Kabel),
Schleswig-Holstein (nur Kabel),
weltweit (nur Livestream)
Eigentümer Privatradio Landeswelle Mecklenburg-Vorpommern GmbH & Co. Studiobetriebs KG
Geschäftsführer Tino Sperke
Programmchef Tino Sperke
Sendestart 1. Juni 1995
Rechtsform privat
Homepage www.ostseewelle.de
Liste der Hörfunksender
Ostseewelle-Studio im Rostocker Stadthafen

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern ist ein privater Radiosender in Mecklenburg-Vorpommern unter Leitung der Privatradio Landeswelle Mecklenburg-Vorpommern GmbH & Co. Studiobetriebs KG.[1] Gesendet wird aus dem Funkhaus am Warnowufer 59 a in Rostock. Das landesweite Privatradio startete sein Programm am 1. Juni 1995.

Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern erreicht insgesamt 211.000 Hörerinnen und Hörer in der Durchschnittsstunde (Media-Analyse 2013/Radio I). Damit liegt der Sender vor dem privaten Mitbewerber im Land Antenne MV.[2]

Programm[Bearbeiten]

Das Programm besteht aus einer Mischung von älteren und aktuellen Musiktiteln; außerdem sendet Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern auch des Öfteren Europop und Eurodance. Stündlich werden Nachrichten aus aller Welt gesendet, halbstündlich Regionalnachrichten aus Rostock/Rügen, Neubrandenburg und Wismar/Schwerin.

Im Einzelnen besteht das Programm aus den Sendungen „Der Gute Morgen“ (05:00 - 10:00 Uhr), „Mehr Spaß bei der Arbeit“ (10:00 - 16:00), „Der Gute Start in den Feierabend“ (16:00 - 22:00) und "Die Nachtschicht" (22:00 - 05:00). Ab 19:00 sind die Musikwünsche hörbar.

Samstags von 20:00 - 00:00 Uhr wird „Der Party-Hitmix“ gesendet. Hierbei wird ein Endlosmix aus alten und aktuellen Titeln gesendet, der von DJ Enrico Ostendorf zusammengestellt wird.

Frequenzen[Bearbeiten]

Zu empfangen ist der Sender unter folgenden Frequenzen:

Diese 4 Frequenzen sind die Hauptempfangsfrequenzen und decken ganz Mecklenburg-Vorpommern und Teile der angrenzenden Bundesländer ab.

Diese Frequenzen sind sehr lokal begrenzt und ermöglichen einen besseren Empfang des Programms, sowie eine bessere Vermarktung der Werbeblöcke, da die Kunden in ihrer Region werben können.

Gesellschafter[Bearbeiten]

Eigentümer des Unternehmens Privatradio Landeswelle Mecklenburg-Vorpommern GmbH & Co. Studiobetriebs KG waren 2010 folgende Gesellschafter:

  • 28,67 % Hubert Burda Media GmbH, Offenburg
  • 19,87 % Studio Gong GmbH & Co. Studiobetriebs KG, München (gehört zu Burda)
  • 19,51 % Die Neue Welle Rundfunk-Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG, Nürnberg (gehört zur Müller Medien GmbH & Co. KG, Nürnberg)
  • 17,00 % Burda Broadcast Media GmbH & Co. KG, München
  • 9,19 % VERLAG FÜR DIE FRAU GmbH, Leipzig (gehört über Studio Gong zu Burda)
  • 2,26 % Evangelischer Presseverband für Mecklenburg-Vorpommern e. V.
  • 1,59 % CW Obotritendruck GmbH, Schwerin (2010 aufgelöst)
  • 0,32 % Michael Giersberg
  • 0,32 % Jochen Schult
  • 0,32 % PrimaCom Region Schwerin GmbH & Co. KG
  • 0,32 % Sylvia Stracke
  • 0,32 % uwm Kulinaria GmbH & Co. KG, Demen
  • 0,22 % Eichenverlag GbR
  • 0,09 % Hans Jähnich

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://ostseewelle.de/impressum
  2. [1]

54.09339166666712.119202777778Koordinaten: 54° 5′ 36″ N, 12° 7′ 9″ O