Osvaldo Ardiles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osvaldo Ardiles
Ardiles14-08-2006.jpg
Spielerinformationen
Name Osvaldo César Ardiles
Geburtstag 3. August 1952
Geburtsort CórdobaArgentinien
Größe 169 cm
Position Rechtes Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Instituto de Córdoba
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1973 Instituto de Córdoba 14 0(3)
1974 CA Belgrano 16 0(2)
1975–1978 CA Huracán 113 (11)
1978–1988 Tottenham Hotspur 221 (16)
1982–1983 → Paris Saint-Germain (Leihe) 14 0(1)
1985 → St. George Saints (Leihe) 1 0(0)
1988 Blackburn Rovers 5 0(0)
1988–1989 Queens Park Rangers 8 0(0)
1989–1991 Swindon Town 2 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1973–1982 Argentinien 63 0(8)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1989–1991 Swindon Town
1991–1992 Newcastle United
1992–1993 West Bromwich Albion
1993–1994 Tottenham Hotspur
1995 Chivas de Guadalajara
1996–1998 Shimizu S-Pulse
1999 NK Croatia Zagreb
2000–2001 Yokohama F. Marinos
2001 Al-Ittihad
2002–2003 Racing Club de Avellaneda
2003–2005 Tokyo Verdy 1969
2006 Beitar Jerusalem
2007 CA Huracán
2008 Club Cerro Porteño
2012 FC Machida Zelvia
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Osvaldo César Ardiles (* 3. August 1952 in Córdoba) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler und derzeitiger -trainer.

Karriere als Fußballspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ardiles war in den 1970er Jahren einer der besten defensiven Mittelfeldspieler der Welt und wurde mit Argentinien 1978 Fußball-Weltmeister. Ardiles, der bei der WM 1978 durch seine sehr ruppige Spielweise auffiel, wechselte nach der Fußball-Weltmeisterschaft 1978 zu Tottenham Hotspur und avancierte zu einem der beliebtesten Spieler in der englischen First Division, was sich auch nicht änderte, als sich Großbritannien mit Argentinien im Falklandkrieg befand. Ardiles spricht nicht nur fließend Englisch, sondern verfügt seit seiner Zeit als Profi bei Paris Saint Germain auch über Französischkenntnisse. Er beendete seine aktive Laufbahn 1991 als Spielertrainer von Swindon Town.

Karriere als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es folgten Trainerstationen bei den englischen Klubs Newcastle United, West Bromwich Albion und Tottenham Hotspur, bei Dinamo Zagreb, in Japan (Shimizu S-Pulse, Yokohama F. Marinos) und Saudi-Arabien (Al-Ittihad). Anschließend kehrte Ardiles wieder in die Heimat zum Racing Club Avellaneda zurück. Nach einer weiteren Station in Japan bei Tokyo Verdy übernahm er das Traineramt bei Beitar Jerusalem. Er führte die Mannschaft zur israelischen Meisterschaft in der Saison 2006/07. Nach seinem Rauswurf wurde er Trainer von CA Huracán in Argentinien. Von Mai 2008 bis August 2008 trainierte Ardiles den paraguayischen Erstligisten Club Cerro Porteño.

Osvaldo Ardiles spielte 63-mal in der argentinischen Fußballnationalmannschaft.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Mittelfeldspieler trug Ardiles bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 die Nummer 1, da die Trikotnummern mit Ausnahme der Nummer 10 von Maradona in alphabetischer Reihenfolge vergeben wurden.

1981 spielte er im Spielfilm Flucht oder Sieg neben Sylvester Stallone, Michael Caine und vielen anderen berühmten Fußballern mit.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]