Otago Central Rail Trail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Otago Central Rail Trail
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
0.0 Middlemarch
BSicon exHST.svgBSicon .svg
6.5 Ngapuna
BSicon exHST.svgBSicon .svg
13.5 Rock and Pillar
BSicon exHST.svgBSicon .svg
27.5 Hyde
BSicon exHST.svgBSicon .svg
34.0 Tiroiti
BSicon exHST.svgBSicon .svg
42.0 Kokonga
BSicon exHST.svgBSicon .svg
52.5 Waipiata
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
60.0 Ranfurly
BSicon exHST.svgBSicon .svg
73.5 Wedderburn
BSicon exHST.svgBSicon .svg
85.5 Oturehua
BSicon exHST.svgBSicon .svg
93.5 Ida Valley
BSicon exHST.svgBSicon .svg
97.5 Auripo
BSicon exWBRÜCKE.svgBSicon .svg
101.0 Poolburn Viaduct
BSicon exHST.svgBSicon .svg
108.0 Lauder
BSicon exHST.svgBSicon .svg
115.0 Omakau
BSicon exHST.svgBSicon .svg
127.0 Chatto Creek
BSicon exHST.svgBSicon .svg
137.0 Galloway
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
144.0 Alexandra
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
152.0 Clyde

Der Otago Central Rail Trail ist ein 152 km langer Wander- und Radwanderweg in der Region Otago auf der Südinsel Neuseelands. Der Weg, der zum Wandern, Radfahren und Reiten freigegeben ist, befindet sich auf dem ehemaligen Gleisbett der Eisenbahn Otago Central Railways, welches von Middlemarch nach Clyde führte.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Startpunkt des Otago Central Rail Trails in Middlemarch
Gedenktafel zur Eröffnung am 19. November 1995

Der Otago Central Rail Trail durchkreuzt von Middlemarch ausgehend die Ebene von Strath Taieri in nördliche Richtung bis nach Hyde und folgt dann dem Taieri River um das nördliche Ende der Rock and Pillar Range herum nach Westen. Von Waipiata über Ranfurly bis nach Wedderburn verläuft die Strecke dann fast geradlinig nordwestwärts durch die Maniototo Plain und macht schließlich vom höchsten Punkt der Strecke aus, am nördlichen Ende der Rough Ridge, einen Bogen nach Westen durch das Ida Valley. Anschließend geht es nach Südwesten, über Omakau durch das Tal des Manuherikia Rivers, Alexandra entgegen. Von dem 90-Grad-Schwenk nach Nordwesten in Alexandra sind es dann nur noch 8 km bis zu dem Endpunkt in der Stadt Clyde, die am Clutha River liegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Baubeginn des Otago Central Railways war im Jahr 1879. Die Strecke wurde schließlich 42 Jahre später mit dem Ausbau bis nach Cromwell fertiggestellt. Der Abschnitt, der heute vorwiegend als Randwanderweg benutzt wird, wurde damals in 4 Bauabschnitten realisiert (1898 bis Ranfurly, 1904 bis Omakau, 1906 bis Alexandra und 1907 bis Clyde).

Die gesamte Eisenbahnstrecke von Dunedin bis Cromwell war über fast 100 Jahre das Rückgrat der wirtschaftlichen Entwicklung des Kernlandes der Region Otago. Doch bessere und flexiblere Transportmöglichkeiten des über die Jahre entwickelten Straßennetzes machten den Betrieb der Bahnlinie zusehends unwirtschaftlicher.

Im Dezember 1989 wurde vom Minister of Railways, Richard William Prebble schließlich bekanntgegeben, dass der Betrieb der gesamten Strecke des Otago Central Railway zum 30. April 1990 komplett eingestellt werde.[1]

Das Teilstück Clyde-Cromwell war schon zuvor dem Staudammprojekt des Lake Dunstan zum Opfer gefallen. Das südliche 64 km lange Teilstück von Wingatui nach Middlemarch wurde vom Otago Excursion Train Trust und der Stadt Dunedin gerettet und für die Museumseisenbahn des Taieri Gorge Railway ausgebaut. Das verbliebene Teilstück von Middlemarch bis nach Clyde übernahm dann schließlich das Department of Conservation, entfernte die Gleisanlagen, sicherte die Tunnel und präparierte die Brücken für eine öffentliche Nutzung. Bereits am 19. November 1995 wurde der erste Abschnitt des Otago Central Rail Trail von Middlemarch nach Hyde vom Minister of Conservation, Denis Marshall, eingeweiht und der Öffentlichkeit übergeben[2]. Bis zur offiziellen Eröffnung im Februar 2000 folgte die Restauration der restlichen Abschnitte bis Clyde.

Heute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Otago Central Rail Trail unterwegs

Der Otago Central Rail Trail ist heute fest in das touristische Angebot von Dunedin und der Region Otago eingebaut. Dass dahinter nicht nur ein Angebot für Urlaubs- und Freizeitgestaltung steht, zeigt der Bericht des Otago Central Rail Trail Trust aus dem Jahre 2008. Danach hängen an der 152-km-Strecke 552 Sommerarbeitsplätze mit 235 Teilzeitjobs, die in den Spitzenmonaten Februar und März besonders gefordert sind. Das nicht genug, denkt man derzeit darüber nach, wie man auch in den besonders schwachen Wintermonaten die Touristen noch zusätzlich auf den Trail bekommt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carla Jellum, Arianne Reis, Otago Central Rail Trail - Economic Impact and Trends Survey 2008, Otago Central Rail Trail Trust, Alexandra, Otago, New Zealand, 2008.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Homepage. Otago Central Rail Trail Charitable Trust, abgerufen am 3. September 2014 (HTML, englisch).
  • Homepage. Otago Rail Trail, abgerufen am 3. September 2014 (HTML, englisch, Webseite mit nützlichen Informationen, aber kommerziellem Interesse).
  • Otago Central Rail Trail. Department of Conservation, abgerufen am 3. September 2014 (HTML, englisch).
  • The History of the Taieri Gorge Railway. Taieri Gorge Limited, archiviert vom Original am 18. Dezember 2013, abgerufen am 31. Dezember 2015 (HTML, englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  • Otago Central Rail Trail. bikeweb.net der Toursprung GmbH, abgerufen am 3. September 2014 (HTML, englisch, Interaktive Webseite mit Verlauf der Strecke).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The History of the Taieri Gorge Railway. Taieri Gorge Limited, archiviert vom Original am 18. Dezember 2013, abgerufen am 31. Dezember 2015 (HTML, englisch, Originalwebseite nicht mehr verfügbar).
  2. Gedenktafel am Startpunkt des Otago Central Rail Trail in Middlemarch