Otoyol 5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/TR-O
Otoyol O-5 in der Türkei
Otoyol 5
 Tabliczka E881.svg
Karte
Verlauf der O 5
Basisdaten
Betreiber: Privat
Gesamtlänge: 407 km

İl (Provinzen):

Osman Gazi Köprüsü, Altınova ayağından köprüye giriş istikameti.jpg
Die Otoyol 5 kurz vor der Brücke (Juli 2016).
Straßenverlauf
Knoten Gebze (K1) O4 E80
Brücke İzmit Körfez Köprüsü 2682 m
Brücke Güney Yaklaşım Viyadüğü 1700 m
Anschlussstelle Altınova (K2) D575
Anschlussstelle Kılıç (K3) D150
Tunnel Orhangazi Tüneli 3586 m
Anschlussstelle Orhangazi (K4) D575
Anschlussstelle Gemlik (K5) D575
Anschlussstelle Gemlik Serbest Bölge (K6)D575
Tunnel Selçukgazi Tüneli 1100 m
Knoten Çağlayan O22 E90
Anschlussstelle Mudanya D575
Anschlussstelle Görükle D200
Anschlussstelle Bursa Batı (West)D200
Anschlussstelle Karacabey D200
Anschlussstelle Susurluk D565
Anschlussstelle Balıkesir Kuzey (Nord) D565
Anschlussstelle Balıkesir Batı (West) D230
Anschlussstelle Savaştepe
Anschlussstelle Soma
Anschlussstelle Kırkağaç D240
Anschlussstelle Akhisar D565
Anschlussstelle Saruhanlı D565
Anschlussstelle Turgutlu D250
Anschlussstelle Akalan D300
Anschlussstelle Kemalpaşa D300
Anschlussstelle Kuyucak D300
Anschlussstelle Ulucak D300
Knoten Karasuluk O30

Die Otoyol 5 oder O-5 ist eine türkische Autobahnstrecke. Sie führt von Gebze über Orhangazi nach Bursa und von dort nach İzmir. Die Autobahn wird mit dem Build-Operate-Transfer-Modell realisiert. Die Ausschreibung, die auch die Brücke über den Golf von İzmit beinhaltete, erfolgte im Jahre 2009.

Ein wesentlicher Teil der Autobahn ist die Brücke, die seit ihrer Fertigstellung 2016 Osman-Gazi-Brücke genannt wird.

Der 25 Kilometer lange Abschnitt Çağlayan-Bursa Batı, also der westliche Abschnitt der Umgehungsstraße von Bursa (früher O-33), wurde in den 2000er Jahren eröffnet. Der 46 Kilometer lange Abschnitt Altınova-Gemlik wurde im April 2016 eröffnet. Die Teilstrecke, welche die Brücke beinhaltet, wurde am 1. Juli 2016 eröffnet.

Am 4. August 2019 wurde die komplette Autobahn für den Verkehr freigegeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]