Ottenhausen ZH

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZH ist das Kürzel für den Kanton Zürich in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Ottenhausen zu vermeiden.
Ottenhausen
Staat: Schweiz
Kanton: Zürich (ZH)
Bezirk: Hinwilw
Politische Gemeinde: Seegräbeni2
Postleitzahl: keine
Koordinaten: 700150 / 244600Koordinaten: 47° 20′ 41″ N, 8° 45′ 50″ O; CH1903: 700150 / 244600
Höhe: 580 m ü. M.
Einwohner: 74
Karte
Ottenhausen ZH (Schweiz)
Ottenhausen ZH
wwww

Ottenhausen (Schweizerdeutsch: Ottehuse) ist ein Weiler in der politischen Gemeinde Seegräben, (Schweizerdeutsch: Seegrebe) im Schweizer Kanton Zürich.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weiler liegt im Zürcher Oberland, auf einer Moräne oberhalb des Pfäffikersees. Die Ortschaften Wetzikon, Pfäffikon und Uster befinden sich in der Nachbarschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die landwirtschaftliche Siedlung war schon zu Zeiten der Römer bewohnt (Gutshof). Von dem Gebäude im Wald bei Ottenhausen waren im 16. Jahrhundert noch umfangreiche Mauerteile sichtbar.

Mit der neuen Kantonsverfassung von 1832 wurde der Schulbesuch obligatorisch erklärt. Das Dorf Seegräben gründete darauf eine Schulgenossenschaft mit Ottenhausen. Bis zum Jahre 1874 gehörte Ottenhausen zur politischen Gemeinde Pfäffikon ZH.

Die Bewohner des Weilers sind meist in der Land- und Forstwirtschaft tätig. Seit dem Jahre 2007 wird auch Kies abgebaut.