Otto Fridolin Fritzsche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Fridolin Fritzsche (* 23. September 1812 in Dobrilugk; † 9. März 1896 in Zürich) war deutscher protestantischer Theologe und Sohn von Christian Friedrich Fritzsche (1776–1850).

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Halle (Saale) und dem Studium seit 1831 habilitierte sich Fritzsche 1836. Er folgte 1837 einem Ruf nach Zürich, wo er 1842 ordentlicher Professor der Theologie wurde und mit Vater und Bruder die Fritzschiorum opuscula academica (1838) herausgab. 1866/67 amtierte er als Rektor.

Sein Arbeits- und Forschungsgebiet stellten Bibelexegese und Kirchengeschichte dar.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]