Otto Nicodemus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Nicodemus (* 21. Juni 1886 in Biebrich; † 2. Dezember 1966) war ein deutscher Fußballspieler und Philatelist.

Der Heimatverein des stämmigen und unbequemen Verteidigers war der SV Wiesbaden. Er war der einzige Spieler des Vereins, der ein Länderspiel bestritt. Am 4. April 1909 spielte er in der deutschen Mannschaft, die die Schweiz mit 1:0 besiegte.[1] Er spielte später noch für den Freiburger FC.

Nicodemus fiel durch seine gute Ballbehandlung auf, war aber auch bekannt für seine wuchtigen Vorstöße.

Er hatte einen Doktortitel und wurde später Leiter eines Laboratoriums.

Nicodemus war später aber auch einer der sachverständigsten Philatelisten Deutschlands, ein begeisterter Sammler und Gutachter. Der Bund Deutscher Philatelisten verlieh ihm die höchsten Auszeichnungen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Länderspiel: Deutschland - Schweiz 1:0