Oucques

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oucques
Wappen von Oucques
Oucques (Frankreich)
Oucques
Gemeinde Oucques La Nouvelle
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Blois
Koordinaten 47° 49′ N, 1° 18′ OKoordinaten: 47° 49′ N, 1° 18′ O
Postleitzahl 41290
ehemaliger INSEE-Code 41171
Eingemeindung 2017-01-01
Status Commune déléguée

Ehemaliges Rathaus (Mairie) von Oucques

Oucques ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 1.507 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehörte zum Arrondissement Blois und war Teil des Kantons La Beauce (bis 2015: Kanton Marchenoir).

Mit Wirkung vom 1. Januar 2017 wurde Oucques mit den früheren Gemeinden Baigneaux, Beauvilliers und Sainte-Gemmes zur Commune nouvelle Oucques la Nouvelle zusammengeschlossen und verfügt in der neuen Gemeinde seither über den Status einer Commune déléguée.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oucques liegt etwa 26 Kilometer nördlich von Blois.

Umgeben wurde die Gemeinde Oucques von den Nachbargemeinden Vievy-le-Rayé im Norden, Saint-Léonard-en-Beauce im Osten, Villeneuve-Frouville und Boisseau im Süden, Sainte-Gemmes im Südwesten, Épiais im Westen sowie Beauvillers im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
1.557 1.667 1.434 1.312 1.473 1.313 1.420 1.513
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jacques
  • Reste der 1380 von den Engländern zerstörten, später wieder aufgebauten Burganlage
Kirche Saint-Jacques

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oucques – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien