Oulmes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oulmes
Oulmes (Frankreich)
Oulmes
Gemeinde Rives-d’Autise
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Fontenay-le-Comte
Koordinaten 46° 24′ N, 0° 40′ WKoordinaten: 46° 24′ N, 0° 40′ W
Postleitzahl 85420
Ehemaliger INSEE-Code 85168
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée
Website http://www.oulmes.fr/

Oulmes ist eine ehemalige französische Gemeinde im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehörte zum Arrondissement Fontenay-le-Comte und zum Kanton Fontenay-le-Comte (bis 2015: Kanton Saint-Hilaire-des-Loges). Die Einwohner werden Oulmais genannt. Oulmes ist eine Commune déléguée in der Gemeinde Rives-d’Autise mit 832 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oulmes liegt etwa 14 Kilometer ostsüdöstlich von Niort. Der Autise begrenzt den Ort im Nordwesten. Umgeben wird Oulmes von den Nachbarorten Nieul-sur-l’Autise im Norden und Osten, Benet im Südosten, Bouillé-Courdault im Süden sowie Saint-Pierre-le-Vieux im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde verläuft die Autoroute A83.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 552 542 550 589 591 639 727 792
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Rives-d’Autise#Oulmes

  • Kirche Notre-Dame
Kirche Notre-Dame

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 1071–1075.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oulmes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien