Oupia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oupia
Wappen von Oupia
Oupia (Frankreich)
Oupia
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Béziers
Kanton Saint-Pons-de-Thomières
Gemeindeverband Minervois Saint-Ponais Orb-Jaur
Koordinaten 43° 17′ N, 2° 46′ OKoordinaten: 43° 17′ N, 2° 46′ O
Höhe 50–295 m
Fläche 9,04 km2
Einwohner 263 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 34210
INSEE-Code

Oupia ist eine Gemeinde in der Region Okzitanien in Frankreich. Sie gehört zum Département Hérault, zum Arrondissement Béziers und zum Kanton Saint-Pons-de-Thomières (bis 2015 Kanton Olonzac). Sie grenzt im Norden an Beaufort, im Nordosten an Aigne, im Osten an Pouzols-Minervois und im Süden und im Westen an Olonzac. Das Siedlungsgebiet befindet sich auf 95 Metern über dem Meeresspiegel.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 408 368 314 301 252 210 291 286

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oupia ist eine der zugelassenen Gemeinden des Weinbaugebietes Minervois (AOC).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oupia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien