Ousseni Labo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ousseni Labo
Spielerinformationen
Voller Name Ousseni Labo
Geburtstag 11. Juni 1982
Geburtsort LoméTogo
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2002 CO Modèle de Lomé
2003–2004 ESV Münster
2004–2005 DJK Grün-Weiß Gelmer
2005–2006 SV Davaria Davensberg
2006–2007 SC Verl 25 (0)
2007–2008 FC Eintracht Rheine 3 (0)
2009 RW Ahlen II 22 (0)
2010 Davaria Davensberg 2 (0)
2010–2012 VfL Wolbeck
2012–2014 SpVg Beckum
2014–2016 SG Sendenhorst
Nationalmannschaft
2007–2009 Togo 6 (0)
Stationen als Trainer
2016– SG Sendenhorst II
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ousseni Labo (* 11. Juni 1982 in Lomé) ist ein togoischer Fußballspieler. Er spielt auf der Position des Stürmers, in der Nationalelf auf der Position des linken Verteidigers. Zu seinen Stärken gehören besonders seine Schnelligkeit sowie seine hohe Laufbereitschaft.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In seinem Heimatland spielte Ousseni Labo für den FC Modèle da Lomé, wo er als linker Verteidiger eingesetzt wurde. Im Jahr 2003 kam er nach Deutschland und wurde im westfälischen Münster ansässig. Labo spielte zunächst für den Kreisligisten ESV Münster und später Grün-Weiß Gelmer. Des Weiteren trainierte er zwei Jahre lang die Jugendmannschaft des ESV Münster. Nach weiteren Stationen bei Davaria Davensberg und dem SC Verl stand er in der Saison 2007/08 beim FC Eintracht Rheine in der Oberliga Westfalen unter Vertrag. Von Februar bis August 2009 war Ousseni Labo für die zweite Mannschaft von Rot Weiss Ahlen aktiv, bevor er in der Rückrunde 2009/10 zu Davaria Davensberg zurückkehrte. Seit 2010 spielt Labo für den münsteraner Landesligisten VfL Wolbeck.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Labo gab am 22. August 2007 sein Debüt in der togoischen Nationalmannschaft, als er gegen Sambia in der 60. Minute eingewechselt wurde. Zuvor hatte es Probleme mit der Anreise gegeben, da Labos Flug nach Casablanca Verspätung hatte und er so seinen Anschlussflug nach Benin verpasste. Am 10. Oktober 2008 absolvierte Labo beim 6:0-Sieg in Accra gegen Swasiland sein 4. Länderspiel. Auch in diesem wurde er auf der Position des linken Verteidigers eingesetzt und wusste zu überzeugen, so dass er am 22. November 2008 gegen Ruanda über 80 Minuten zu seinem fünften Länderspieleinsatz für Togo kam. Am 12. Februar 2009 folgte dann das sechste Spiel beim 1:1 gegen Ruanda in Paris.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wird Ousseni Labo bald ein Wolbecker?