Out of the Woods

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Out of the Woods
Taylor Swift
Veröffentlichung 13. Oktober 2014
Länge 3:55
Genre(s) Pop, Synthpop
Autor(en) Jack Antonov, Taylor Swift
Verlag(e) Universal Music Group
Label Big Machine
Album 1989

Out of the Woods (englisch für „aus dem Wald raus“) ist ein Lied der amerikanischen Singer-Songwriterin Taylor Swift, das von Swift zusammen mit Jack Antonoff aus der Band Fun geschrieben wurde. Es wurde als zweites Lied aus ihrem fünften Studioalbum 1989 am 13. Oktober 2014 als Promo-Single veröffentlicht.[1] Out of the Woods ist die sechste Singleauskopplung des Albums, das zugehörige Musikvideo feierte seine Premiere zu Silvester 2015 im Fernsehen.

Taylor Swift singt Out of the Woods auf ihrer 1989 Tour in Glasgow

Hintergrund und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taylor Swift präsentierte einen 15-sekündigen Ausschnitt am 13. Oktober 2014 in Good Morning America.[2] Sie nannte Out Of The Woods eines ihrer Lieblingslieder des Albums.[1][3] Das Lied thematisiert die Zerbrechlichkeit einiger Beziehungen, wenn man sich jeden Tag fragt, wo es hingeht und ob die Beziehung schon am nächsten Tag enden wird.[4] Out Of The Woods wurde zunächst ausschließlich als Promo-Single veröffentlicht,[5] ohne Pläne für ein Musikvideo.[6] Am 22. Dezember 2015 wurde in Good Morning America die Premiere während der Silvestergala Dick Clark's New Year's Rockin' Eve angekündigt.[7] Out Of The Woods dient auch als sechste offizielle Single aus 1989.[8]

Komposition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Out of the Woods ist ein Synthpop-Lied mit Einflüssen der Popmusik der 80er. Die Melodie stammt von Jack Antonoff, zu der Taylor Swift sich innerhalb von nur 30 Minuten den Text ausdachte.[9] Die Bridge nimmt Bezug auf einen Vorfall mit einem Schneemobil zwischen Swift und ihrem ehemaligen Freund Harry Styles aus One Direction.[10] Max Martin produzierte das Lied.[11] Es ist in der Tonlage C-Dur und der Stimmbereich geht über Oktaven, zwischen G3 und E5.[12]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied erhielt zum Großteil positive Kritiken. Billboard gab ihm viereinhalb von fünf Sternen.[13] Sam Lansky von Time schrieb, dass trotz der autobiografischen Züge das interessanteste an dem Lied sei, wie anders es klingt.[14] Out of the Woods erreichte Platz 94 der Liste der besten Lieder 2014 von Pitchfork Media.[15]

In den Billboard Hot 100 Charts erreichte Out of the Woods Platz 18 und wurde damit das 61. Lied Swifts in den Top 100, womit sie die Frau mit den zweitmeisten Liedern in diesen Charts ist nach Aretha Franklin mit 73.[16] Das Lied erreichte mit 195 000 Verkäufen die Spitze der Hot Digital Songs direkt vor ihrem Lied Shake It Off, wodurch Swift als erste Künstlerin zum zweiten Mal mit zwei Liedern die ersten beiden Plätze dieser Charts gleichzeitig besetzte, nachdem ihr das bereits mit Ronan und We Are Never Ever Getting Back Together gelungen war.[17] Out of the Woods erhielt eine goldene Schallplatte der Recording Industry Association of America (RIAA) für eine halbe Million verkaufte Exemplare.[18]

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teile des Musikvideos wurden am Bethells Beach in Neuseeland gedreht

Wie schon für die Videos zu Blank Space, Bad Blood und Wildest Dreams führte Joseph Kahn auch die Regie zum Musikvideo zu Out of the Woods.[19] Das Video wurde in den Bergen von Queenstown sowie am Bethells Beach in Neuseeland gedreht.[20] Der Dreh wurde durch ein Unwetter, durch das mehrere Bäume umstürzten für eine Woche behindert.[21] In dem Video rennt Taylor vor einem Rudel Wölfe durch einen Wald und findet sich anschließend an verschiedenen Orten wieder, die die vier Elemente repräsentieren. Am Ende des Videos verschwinden die Bäume und sie kommt an den Strand.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Taylor Swift Unveils New Song ‘Out Of The Woods’ off ‘1989’ Album: Listen. In: Ryan Seacrest. 14. Oktober 2014. Archiviert vom Original am 15. Oktober 2014.
  2. Emilee Lindner: Listen To Taylor Swift’s ‘Out Of The Woods’ Clip As She Explains The ‘Frantic Anxiety’ Of A Relationship. MTV. 13. Oktober 2014.
  3. Taylor Swift’s ‘Out Of The Woods’ Has Arrived… with Lyrics: Listen. In: Billboard. 14. Oktober 2014.
  4. Taylor Swift’s ‘Out Of The Woods’ Song Confirmed A Break Up Song: ‘This song is about the fragility and breakable nature of some relationships.’. In: International Business Times. Archiviert vom Original am 5. November 2014. Abgerufen am 15. Oktober 2014.
  5. Taylor Swift Previews ‘Out Of The Woods,’ New Track Out Tuesday: Listen. In: Billboard. 13. Oktober 2014. Abgerufen am 13. Oktober 2014.
  6. How Taylor Swift created ‘Out Of The Woods’. In: USA Today. 13. Oktober 2014.
  7. twitter.com
  8. Taylor Swift releases Out of the Woods music video on New Year’s Eve. In: The Guardian. 1. Januar 2016.
  9. How Taylor Swift created ‘Out Of The Woods’. 14. Oktober 2014.
  10. Anna Silman: Listen to Taylor Swift’s ‘Out Of The Woods’. In: Vulture. 14. Oktober 2014.
  11. Taylor Swift Unveils Synth-Heavy ‘Out Of The Woods’. In: Rolling Stone.
  12. Digital sheet music – Taylor Swift – Out of the Woods. Musicnotes.com.
  13. Taylor Swift Sprints Forward on ‘Out Of The Woods’: Song Review. In: Billboard. 14. Oktober 2014. Abgerufen am 16. Oktober 2014.
  14. Listen to Taylor Swift’s Hypnotic New Song ‘Out of the Woods’. In: Time. 13. Oktober 2014. Abgerufen am 24. Dezember 2015.
  15. Corban Goble: The 100 Best Tracks of 2014. In: Pitchfork Media.
  16. Gary Trust: Meghan Trainor Rules Hot 100, Ed Sheeran Hits Top 10, Glen Campbell Returns. In: Billboard. 22. Oktober 2014.
  17. Paul Grein: Chart Watch: Women Overpower Men, Week 7. Yahoo!. 13. Oktober 2014.
  18. American single certifications – Taylor Swift – Out of the Woods.
  19. Allison Takeda: Taylor Swift Premieres ‘Out Of The Woods’ Music Video on New Year's Rockin' Eve: Watch!. In: US Weekly. 31. Dezember 2015.
  20. Taylor Swift’s new music video ‘Out Of The Woods’ showcases New Zealand video. Stuff.co.nz. 1. Januar 2016.
  21. Brittany Spanos: Watch Taylor Swift Battle Nature in ‘Out Of The Woods’ Video. In: Rolling Stone. 31. Dezember 2015.