Ouzoud-Fälle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ouzoud-Fälle
Cascades d'Ouzoud.jpg
Koordinaten 32° 0′ 54,7″ N, 6° 43′ 8″ WKoordinaten: 32° 0′ 54,7″ N, 6° 43′ 8″ W
Ouzoud-Fälle (Marokko)
Ouzoud-Fälle
Ort Mittlerer Atlas, Marokko
Fallender Wasserlauf Oued Tissakht (oder Ouzoud)
Mündungsgewässer Oum er-RbiaAtlantischer Ozean

f

f6

Die Ouzoud-Fälle (Zentralatlas-Tamazight ⵉⵎⵓⵣⵣⴰⵔ ⵏ ⵡⵓⵥⵓⴹ Imuzzar n Wuẓuḍ, arabisch شلالات أوزود schallālāt Ūzūd, französisch cascades d’Ouzoud) sind die höchsten und wasserreichsten Wasserfälle Marokkos. Am imposantesten sind sie nach den winterlichen Regenfällen im Frühjahr.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wasserfälle gehören zum Oued Tissakht und befinden sich in einer Höhe von ca. 1060 m im Mittleren Atlas in der Nähe des Dorfes Ouzoud in der Provinz Azilal, ca. 150 km (Fahrtstrecke) nordöstlich von Marrakesch bzw. ca. 75 km südwestlich von Beni Mellal.

Toponym[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ouzoud ist in der regionalen Berbersprache das Wort für „Olive“ und bezieht sich auf diverse Öl- und Getreidemühlen in der Nähe der Fälle.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wasserfälle fallen in mehreren Kaskaden und über mehrere Etagen insgesamt 110 m über rote Felsen und münden ein einem kleinen See. Die Ufer der Wasserfälle sind von Feigenbäumen und urwaldähnlichen Lianen bewachsen. Auf einem Fußweg kann man an die Oberkante der Wasserfälle und auf einem steilen Weg auf der rechten Seite der Wasserfälle nach unten gelangen. Unten kann man mit einer kleinen Fähre den Fluss überqueren und auf dem normalen Weg über die Treppen wieder nach oben gelangen.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberhalb der Fälle befinden sich einige Mühlen, die noch in Betrieb sind. Tagsüber und in der Dämmerung können Berberaffen beobachtet werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ouzoud-Fälle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien