Owo (Nigeria)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Owo (Nigeria)
Owo (Nigeria) (Nigeria)
Red pog.svg
Koordinaten 7° 12′ N, 5° 35′ OKoordinaten: 7° 12′ N, 5° 35′ O
Basisdaten
Staat Nigeria

Bundesstaat

Ondo
Einwohner 166.357 (Berechnung 2012[1])

Owo ist eine Stadt im nigerianischen Bundesstaat Ondo und liegt im Südwesten von Nigeria. Einer Berechnung von 2012 zufolge hat sie 166.357 Einwohner.

Owo ist ein Landwirtschaftszentrum zwischen Benin-Stadt und Ile-Ife. In der Stadt werden Yams, Maniok, Mais, Okra, Pfeffer, Kakao und Baumwolle gehandelt. Zwischen 1400 und 1600 war Owo Zentrum eines Yoruba-Staates. Ausgrabungen, die von 1969 bis 1971 von Ekpo Eyo geleitet wurden, förderten Terrakottaskulpturen aus dem 15. Jahrhundert zutage, welche den Einfluss der kulturellen Traditionen von Benin-Stadt und Ile-Ife bezeugen.

Owo und seine Umgebung bilden eine der 18 Local Government Areas (LGA) des Bundesstaates Ondo mit einer Fläche von 1026,83 km². Bei der vorletzten Volkszählung 1991 hatte die LGA 157.181 Einwohner und damit eine Bevölkerungsdichte von 153 Einwohnern je km².[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ekpo Eyo: Two Thousand Years Nigerian Art, Photographs André and Ursula Held, Seiten 124–130, Federal Department of Antiquities, Lagos, Nigeria 1977
  • Ekpo Eyo und Frank Willett, Kunstschätze aus Alt-Nigeria, Verlag Philipp von Zabern, Mainz 1983 ISBN 3-8053-0738-1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deBevölkerungsdaten der Stadt Owo
  2. The 774 Local Government Areas. Owo Local Government Area. Nigeria Congress Online, archiviert vom Original am 30. Januar 2004; abgerufen am 1. Januar 2007 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]