Päpstliche Katholische Universität „Mater et Magistra“

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pontificia Universidad Católica Madre y Maestra (PUCMM)
Päpstliche Katholische Universität „Mater et Magistra“
Logo
Motto Veritas et Scientia
Gründung 1962
Trägerschaft römisch-katholische Kirche
Ort Santiago de los Caballeros
Land Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik
Rektor Alfredo de la Cruz Baldera[1]
Studenten Pontificia Universidad Católica Madre y Maestra (PUCMM) ca. 17.000 (2009)
Netzwerke FIUC[2]
Website www.pucmm.edu.do

Die Päpstliche Katholische Universität „Mater et Magistra“ (span.: Pontificia Universidad Católica Madre y Maestra, kurz PUCMM, auch UCMM oder La Puca) in der Dominikanischen Republik ist die erste private Universität des Landes. Sie wurde am 9. September 1962 von der katholischen Bischofskonferenz des Dominikanischen Republik mit dem Hauptcampus in der Stadt Santiago de los Caballeros gegründet und zwei Filialen in Santo Domingo und Puerto Plata.

Nach Ende der Diktatur des Präsidenten Rafael Leonidas Trujillo wurde sie nach der Enzyklika Mater et magistra des Papstes Johannes XXIII. Madre y Maestra genannt.

Aufgrund des Gesetzes Nr. 6150 von 31. Dezember 1962 erteilte die dominikanische Regierung der Universität die Ausbildungsbefugnis für Berufe und Masterstudiengänge wie Wirtschaftsingenieur, Elektroingenieur, Bauingenieur, Unternehmersberatung, Unternehmensführung, Telematikingenieur, Medizin, Jura, Architektur, Ökonomie, Marketing, Publicity. Das akademische Angebot gliedert sich in die Fakultäten: Facultad de Ciencias de las Ingenierías, Facultad de Ciencias de la Salud, Facultad de Ciencias Sociales y Administrativas und die Facultad de Ciencias y Humanidades.

Der Wahlspruch ist Veritas et Scientia („Wahrheit und Wissenschaft“).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pontificia Universidad Católica Madre y Maestra (PUCMM) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.pucmm.edu.do/somos/estructura/rector
  2. Members. In: www.fiuc.org. International Federation of Catholic Universities, abgerufen am 22. September 2019 (englisch).