Päpstliche Universität Xaveriana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Päpstliche Universität Xaveriana
Logo
Motto Sapientia aedificavit sibi Domum
(„Die Weisheit hat sich ein Haus erbaut“)
Aktivität 1604 / 1930 – 1767
Trägerschaft Römisch-Katholische Kirche (Jesuiten)
Ort Bogotá (Hauptsitz), Cali
Rektor Jorge Humberto Peláez Piedrahita S.J.
Studierende 32.485 (2017)
Professoren 1.983 (2017)
Website http://www.javeriana.edu.co/ (Bogotá)
http://www.javerianacali.edu.co/ (Cali)

Die Päpstliche Universität Xaveriana (spanisch Pontificia Universidad Javeriana, kurz: PUJ) ist eine kolumbianische Institution und eine der ältesten Universitäten in Südamerika, die seit ihrer Gründung im Jahr 1623 ununterbrochen existiert. Neben der Kernuniversität im Zentrum von Bogotá gibt es auch einen Ableger in Cali. An 18 Schulen und Fakultäten sind 61 Abteilungen und 14 Institute mit 181 Studienprogrammen eingerichtet, an denen über 18.000 Studenten in Bachelorstudiengängen eingeschrieben sind sowie gut 4.000 Studenten in postgradualen Studiengängen (2013). Die Pontificia Universidad Javeriana ist eine von 28 Universitäten auf dem Kontinent, die von der Jesuitenorganisation „Friends of Jesus“ geleitet werden, deren Gründer Francis Xavier ist, nachdem die Universität benannt ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nach Franz Xaver benannte und von der Gesellschaft Jesu geführte private Universität wurde 1604 in Santafé de Bogotá gegründet. 1623 erfolgte die erzbischöfliche Anerkennung. 1767 musste die jesuitische Hochschule geschlossen werden. 1930 wurde sie unter Papst Pius XI. wiedereröffnet.

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Großkanzler ist der jeweilige Generalobere der Jesuiten, derzeit Arturo Sosa Abascal SJ, Vize-Großkanzler ist der jeweilige Provinzial der Jesuiten in Kolumbien, derzeit Carlos Eduardo Correa Jaramillo SJ, und Rektor ist Jorge Humberto Peláez Piedrahita SJ.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Architektur und Design
  • Künste
  • Naturwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Rechtswissenschaften
  • Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen
  • Sozialwissenschaften
  • Kommunikations und Informationswissenschaften
  • Kanonisches Recht
  • Erziehungswissenschaften
  • Umweltwissenschaften
  • Pflegewissenschaften
  • Philosophie
  • Ingenieurwissenschaften
  • Medizin
  • Zahnmedizin
  • Psychologie
  • Theologie

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Päpstliche Universität Xaveriana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 4° 37′ 43,2″ N, 74° 3′ 53,4″ W