Pålægschokolade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pålægschokolade von Toms

Pålægschokolade ist ein dänischer Brotbelag (dänisch pålæg), der aus sehr dünnen Schokoladenscheiben besteht. Den größten Marktanteil hat Milchschokolade, gefolgt von Zartbitterschokolade, selten ist Weiße Schokolade. In Dänemark ist Pålægschokolade bei Kindern der beliebteste Brotbelag. Der Pro-Kopf-Verbrauch aller Altersgruppen beläuft sich auf zwei Kilogramm jährlich.[1][2]

Seit den 2010er Jahren gibt es auf dem dänischen Markt auch eine Bio-Version. Verspeist wird diese Spezialität meistens zum Frühstück und in der Frühstückspause.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eszet-Schnitten, eine deutsche Schokolade zum Brotbelegen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sisse Fagt, Anja Biltoft-Jensen, Jeppe Matthiessen, Margit Velsing Groth, Tue Christensen, Ellen Trolle: Danskernes kostvaner 1995–2006. Status og udvikling med fokus på frugt og grønt samt sukker. Danmarks Tekniske Universitet / Fødevareinstituttet, Søborg 2008, ISBN 978-87-92158-19-2, S. 50/53 (Online [abgerufen am 18. Januar 2015]). Online (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.food.dtu.dk
  2. Helle Sindal: Et sundt barn må spise 13 Nutella-madder om ugen. In: Politiken. 25. Oktober 2010, abgerufen am 17. Januar 2015 (dänisch).