Pégomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pégomas
Wappen von Pégomas
Pégomas (Frankreich)
Pégomas
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Alpes-Maritimes
Arrondissement Grasse
Kanton Mandelieu-la-Napoule
Gemeindeverband Pays de Grasse
Koordinaten 43° 36′ N, 6° 56′ OKoordinaten: 43° 36′ N, 6° 56′ O
Höhe 6–483 m
Fläche 11,28 km2
Einwohner 7.909 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 701 Einw./km2
Postleitzahl 06580
INSEE-Code

Pégomas

Pégomas ist eine französische Gemeinde im Département Alpes-Maritimes mit 7909 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pégomas liegt im Tal der Siagne wenige Kilometer nordwestlich von Cannes an der Landstraße D9 nach Grasse.

Die Nachbargemeinden von Pégonas sind die Stadt Grasse im Norden, Mouans-Sartoux im Nordosten, La Roquette-sur-Siagne im Südosten, Mandelieu-la-Napoule im Süden, Tanneron im Westen und Auribeau-sur-Siagne im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 1332 1717 2149 3452 4618 5794 6296 7909
Quellen: Cassini und INSEE

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pégomas liegt an der Straße der Mimosen, auch Mimosenstraße genannt (frz: La Route du Mimosa; engl.: Golden Route). Es ist eine 130 km lange touristische Strecke, die entlang der Côte d’Azur von Bormes-les-Mimosas aus über Rayol-Canadel-sur-Mer, Sainte-Maxime, Saint-Raphaël, Mandelieu-la-Napoule, Tanneron und Pégomas bis nach Grasse führt. Von Januar bis Mitte März stehen die ursprünglich aus Australien kommenden gelbblühenden Akaziengewächse in Blüte.[1]

Partnerstadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstadt ist seit 1988 Castel San Niccolò, eine toskanische Gemeinde in der Provinz Arezzo in Italien.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Alpes-Maritimes. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-071-X, S. 399–402.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pégomas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. La route du Mimosa 2011. (engl.) (Memento des Originals vom 16. Dezember 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mandelieu.com