Põhimaantee 11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/EE-M
Põhimaantee 11 in Estland
Põhimaantee 11
 E265-EE.svg
Karte
Verlauf der M 11
Basisdaten
Betreiber: Maanteeamet
Straßenbeginn: Tallinn
(59° 27′ N, 24° 55′ O)
Straßenende: Keila
(59° 19′ N, 24° 26′ O)
Gesamtlänge: 38.4 km

Maakonnad:

Tallinn ringroad.jpg
Straßenverlauf
Weiter auf M1 E20
Kreuzung M1 E20
Ortschaft Tallinn
Knoten M2 E263
Anschlussstelle B15
Ortschaft Saku
Knoten M4 E67
Ortschaft Keila
Kreuzung M8
Weiter auf M8 E265

Die Põhimaantee 11 (Nationalstraße 11) ist eine Fernstraße in Estland.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die auch als Tallinna ringtee (Tallinner Ring) bekannte Straße umgeht die Landeshauptstadt Tallinn im Süden und verbindet dabei die Põhimaantee 1 nach Narva, von der sie an der Peterburi tee im Osten der Stadt Tallinn abzweigt, die Põhimaantee 2 nach Tartu, die Põhimaantee 4 nach Pärnu und Riga sowie die Põhimaantee 8 nach Paldiski, an der sie in Keila endet, und ermöglicht damit eine (für den Schwerverkehr obligatorische) Umgehung der Stadt außerhalb des Innenstadtbereichs.

Die Länge der auch als Europastraße 265 ausgewiesenen Straße[1] beträgt rund 38 km.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.mnt.ee/eng/roads/international-roads

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Estonian national road 11 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien