Pölshals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

xBWxx

Pölshals
Himmelsrichtung Nord Süd
Passhöhe 815 m ü. A.
Bundesland Steiermark
Talorte Pöls Judenburg / Sankt Georgen ob Judenburg
Ausbau Triebener Straße (B114 / B114a)
Karte
Pölshals (Österreich)
Pölshals
x
Koordinaten 47° 13′ 0″ N, 14° 34′ 0″ OKoordinaten: 47° 13′ 0″ N, 14° 34′ 0″ O
k

Der Pölshals ist ein im österreichischen Bundesland Steiermark im Gemeindegebiet von Pöls-Oberkurzheim gelegener Straßenpass (ca. 815 m ü. A.), der das Pölstal mit dem Murtal verbindet.

Zwei Straßenverbindungen nutzen diesen Pass:

Straßentrassierung nach heute nicht mehr üblichen Maßstäben mit Kuppen und engen Kurven.
Einer der vielen engen Kurven auf der B 114a, der alten Triebener Straße.
Altertümliche Trassierung mit engen Kurven.

Letzterer stellt eine alte Verbindung dar. Auf einer Trasse, die der heutigen sehr ähnlich ist, hat schon eine Römerstraße über den Pölshals geführt. Auf der Passhöhe soll sich auch die römische Poststation MONATE befunden haben.

Erwähnenswert ist noch, dass die B 114a (alter Pölshals) aufgrund ihrer altertümlichen Trassierung (Unüblich engradige Kuppen und Senken, sowie Kurven ohne Klothoide) als Geheimtipp bzw. Mutstrecke unter Motorradfahrern gilt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Burgvesten und Ritterschlösser der österreichischen Monarchie. Band 1, bei J. G. Traßler, Brünn 1819.
  • Josef Zötl, Johann Goldbrunner:Die Mineral-und Heilwässer Österreichs. Springer Verlag Wien GmbH, Wien 1993, ISBN 978-3-7091-7371-8.
  • Günter Auferbauer, Luise Auferbauer:Steiermark. Vom Salzkammergut in das Wein- und Thermenland, 3. vollständig neubearbeitete Auflage, Bergverlag Rother GmbH, München 2011, ISBN 978-3-7633-5004-9.