Pötschenpass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

xxx

Pötschenpass
Denkmal vom Straßenausbau

Denkmal vom Straßenausbau

Himmelsrichtung West Ost
Passhöhe 993 m ü. A.
Bundesland Oberösterreich Steiermark
Talorte Bad Goisern Bad Aussee
Ausbau Salzkammergut Straße B145
Profil
Ø-Steigung 5,1 % (491 m / 9,6 km) 3,9 % (334 m / 8,6 km)
Karte
Pötschenpass (Österreich)
Pötschenpass
x
Koordinaten 47° 37′ 19″ N, 13° 41′ 42″ OKoordinaten: 47° 37′ 19″ N, 13° 41′ 42″ O
k

Der Pötschenpass, meist nur kurz Pötschen genannt, ist ein 993 m ü. A. hoher Pass im Salzkammergut an der oberösterreichisch-steirischen Grenze zwischen dem Hohen Sarstein (1975 m) und dem Sandling (1717 m).

Der Name leitet sich aus dem slawischen Pecina ab und bezeichnet einen überhängenden Felsen, die einen schmalen Durchgang bilden.

Die Passstraße verbindet im Zuge der Salzkammergut Straße B 145 Bad Goisern in Oberösterreich und Bad Aussee in der Steiermark. Die Straße auf der steirischen Seite wurde 1955–1959 ausgebaut. Die Inschrift auf der Rückseite des Denkmales an der Landesgrenze lautet:

„AUSBAU DES PÖTSCHENPASSES IM ZUGE DER SALZKAMMERGUTBUNDESSTRASSE IN DEN JAHREN 1955 - 1959 UNTER DEM BUNDESMINISTER FÜR HANDEL UND WIEDERAUFBAU DR. FRITZ BOCK UND DEM LANDESHAUPTMANN VON STEIERMARK ÖKONOMIERAT JOSEF KRAINER
ERRICHTET 1960“

Höhe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der offiziellen österreichischen Karte beträgt die Passhöhe 993 m ü. A., auf dem Hinweisschild vor Ort ist allerdings nur 982 m ü. A. eingetragen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ferdinand Tremel: Der Verkehr über den Pötschenpaß von der Mitte des 17. bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts. In: Oberösterreichische Heimatblätter Jahrgang 12 (1958) Heft 3/4, S.  113-123 (Digitalisat (PDF-Datei; 592 kB))

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pötschenpass – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien