PAW Patrol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelPAW Patrol (Nickelodeon)
PAW Patrol – Helfer auf vier Pfoten (Super RTL)
OriginaltitelPAW Patrol
Produktionsland Kanada
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2013
Länge 12 bis 23 Minuten
Episoden 186+ in 7+ Staffeln (Liste)
Genre Animation
Erstausstrahlung 12. August 2013 (USA) auf Nickelodeon
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
11. November 2013 auf Nickelodeon
Synchronisation

PAW Patrol (Nickelodeon-Version) oder PAW Patrol – Helfer auf vier Pfoten (Super-RTL-Version) (Originaltitel: PAW Patrol) ist eine kanadische Computeranimationsserie von Keith Chapman. Die Serie wird von Spin Master Entertainment und Guru Studio produziert. In Kanada strahlt der Sender TVOKids die Serie aus, die Pilotfolge der Serie lief im August 2013. Die ersten Folgen wurden am 12. August 2013 auf Nickelodeon in den USA ausgestrahlt. In Deutschland wurde sie zunächst vom 11. November 2013 bis Ende Oktober 2016 bei Nickelodeon ausgestrahlt.[1] Seitdem wird sie in teilweise geänderter Synchronisation bei Super RTL und Toggo plus[2] im Free-TV und von Nick Jr. im Pay-TV sowie bei Amazon Prime und Netflix gezeigt. Außerdem veröffentlicht Leonine Distribution seit 2017 einige Folgen der Serie als Hörspiele mit dem Sprecher Tobias Diakow.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie handelt von den Jungen Ryder und der PAW Patrol. Die PAW Patrol besteht aus zunächst sechs Hunden, von Ryder Fellfreunde genannt, die in jeder Folge den Menschen in Adventure Bay (Abenteuerbucht) bei ihren Problemen helfen. Mit Fortschreiten der Staffeln werden die Abenteuer ungewöhnlicher, so treten immer wieder auch Ufos auf und übernatürliche Dinge geschehen (z. B. Mega-Wachstum von Pflanzen). Die Hunde der PAW Patrol haben in der Serie jeweils verschiedene Ausrüstungen. Im Laufe der Staffeln erweitert sich der Aktionsradius über die Abenteuerbucht hinaus bis in die Arktis und den Dschungel. Parallel kommen zur PAW-Patrol-Zentrale noch eine fahrbare Zentrale, der Paw-Patroller, eine fliegende Zentrale, der Air-Patroller und eine schwimmende Zentrale, der Sea-Patroller, dazu.

Entwicklung und Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde von Ronnen Harary, Anton Rabie und Ben Varadi, den Gründern und Eigentümern der Spin Master Corporation in Toronto, Kanada erfunden. Die drei Gründer vermarkteten schon 1994 während ihres Studiums Kinderspielzeug und stiegen 2005 mit Bakugan in die Produktion von Kinderserien ein, die rund um Spielzeuge konzipiert wurden. 2010 hatte Harary nach eigenen Angaben die Idee, das Konzept von wandlungsfähigen Maschinen für Kindergartenkinder einzusetzen. Bisher waren solche Spielzeuge wegen der nötigen Feinmotorik erst für sechs bis elfjährige angeboten worden. Nach einem Aufruf an Spielzeugerfinder in aller Welt meldete sich Keith Chapman, der Erfinder von Bob der Baumeister und schlug das Thema Rettungshunde vor. Als Vorteil wurde gesehen, dass Hunde auch Mädchen ansprechen könnten, während Bob der Baumeister zu 90 % von Jungen gesehen wird.[4]

Als Zielgruppe wurden Kinder unterhalb des Schulalters, also von zwei bis sechs, definiert. 2012 stieg Nickelodeon ein und die Rechte wurden verteilt. Spin Master hält die Fernsehrechte für Kanada und die weltweiten Rechte für Spielzeug, Nickelodeon vertreibt die Serie in den USA und weltweit und lizenziert alle Produkte, die nicht Spielzeug sind. Die Partner haben jeweils einen prozentualen Anteil an den Erlösen des anderen. Die Produktionskosten der Serie tragen die Partner zu jeweils 50 %.[4]

Die charakteristischen Sätze jeder Figur wurden so geschrieben, dass schon Dreijährige sie durch Wiederholung lernen und sich so als Teil der Handlung fühlen können. Die Gestaltung der Figuren wurde an die Erfordernisse von Spielzeug angepasst. Ursprünglich sollten die individuellen Fähigkeiten der Hunde in Werkzeugen aus überdimensionalen Rucksäcken stammen. Die Rucksäcke wurden verkleinert und so gestaltet, dass sie im Spielzeug von Kleinkindern geöffnet werden können.[4]

Die Synchronsprecher werden regelmäßig ausgewechselt, bei den männlichen spätestens wenn sie in den Stimmbruch kommen. Sprecher werden typischerweise alle zwei Wochen für etwa drei Stunden beschäftigt, das Jahresgehalt wurde 2017 auf etwa 35.000 kanadische Dollar geschätzt.[4]

Die Erstausstrahlung in den USA fand am 12. August 2013 auf Nickelodeon statt. Etwa ein halbes Jahr später kamen die ersten Spielzeuge in den Handel, so dass eine Marktdurchsetzung im Kinderfernsehen bereits erfolgt war. Die TV-Serie ist nach Angaben von Spin Master nicht rentabel und soll es auch nicht sein. Die Gewinne stammen aus dem Verkauf von Spielwaren und Lizenzprodukten.[4] Die Zeitung Globe and Mail aus Toronto kam zum Schluss:

„Paw Patrol is a television show about young dogs who are never cynical, that is nevertheless devoted to transforming […] your child into a consumer before he or she can read.“

„Paw Patrol ist eine Fernsehserie über Hunde, die niemals zynisch sind. Die aber trotzdem dafür bestimmt ist, dein Kind in einen Verbraucher zu verwandeln, bevor er oder sie lesen kann.[4]

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptfiguren – die PAW Patrol/Mighty Pups[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ryder (der Junge) ist der 10-jährige Anführer, Retter und Lehrer der Hunde. Er hat ein großes Herz, ist furchtlos und besitzt die nötigen Fähigkeiten für erfolgreiche Missionen.
  • Chase (Kennnummer 02 / Farbe: blau) ist ein deutscher Schäferhund. Er ist sportlich und übernimmt gerne das Kommando, deshalb ist er stets als erster zur Stelle. Chase muss stets wachsam sein, denn er ist gegen Katzen und Federn allergisch. Seine Standard-Sprüche lauten „Ein klarer Fall für Chase“ und „Diese Pfoten sind dein Freund und Helfer“ (Nickelodeon-Variante) bzw. „Das ist ein Fall für Chase“ (Super RTL Variante). Chase hat wie einige andere Hunde auch zwei Ausrüstungsvarianten. Als Polizist mit Polizeimütze verfügt er über ein Polizeiauto mit Warnhütchen und Megafon, in seinen Rucksack ist eine Tennisballkanone (die aber auch alles andere abschießen kann) eingebaut. Als Geheimagent trägt er einen Helm, in dem ein Nachtsicht-/Wärmebildkamera eingebaut ist, und Saugnapf-Schuhe, mit denen er Wände hoch gehen kann. Der Rucksack enthält dann eine Seilrutsche, die nach oben ausfährt und Seile nach vorne und hinten verschießt. Das Auto enthält eine Radarantenne, um die Flugdrohnenkamera zu steuern. Zudem sind verschiedene Elemente am Auto verändert. Die Reifen sind breiter und tragen einen grünen Zierstreifen.
  • Marshall (Kennnummer 03 / Farbe: rot) ist ein etwas tollpatschiger Dalmatiner, den man schnell begeistern kann. Marshall ist sehr freundlich, auch zu allen Tieren. Er spielt, ebenso wie Skye, gerne den Fell-Freund Boogie (Bell-Bell-Boogie). Sein Standard-Spruch lautet „Ich bin ein Wuff-Wuff-Rettungshund“ (Nickelodeon) bzw. „Marshall macht's“ (Super RTL). Auch Marshall hat zwei Kostümvarianten. Als Feuerwehrmann trägt er einen Helm und trägt in seinem Rucksack Wasserdüsen. Sein Fahrzeug ist dann ein Feuerwehrauto mit Drehleiter. Die zweite Uniform von Marshall ist der Sanitäter, bei der er an seinem Helm eine Lampe trägt. Der Rucksack enthält ein Röntgengerät und Verbandszeug. Das Fahrzeug ist dann ein Ambulanzwagen, der jedoch nie geöffnet oder beladen wird.
  • Skye (Kennnummer 04 / Farbe: rosa) ist eine furchtlose und schlaue Cockapoowelpin (eine Mischung aus Cockerspaniel und Pudel). Sie liebt es, in ihrem Helikopter oder mit den Flügeln aus ihrem Rucksack zu fliegen. Skye meistert jede Situation mit einem Lächeln. Sie spielt, wie Marshall, gerne den Fell-Freund Boogie. Ihre Standard-Sprüche lauten „Ich heb gleich ab“ und „Diese Pfoten haben Flügel“ (Nickelodeon) bzw. „Ich bin der Flughund“ (Super RTL). Sky hat in ihrem Rucksack immer ihre Flügel mit Düsenantrieb dabei, ihr Hubschrauber verfügt über eine Seilwinde mit langem Seil. Skye hat keine zweite Ausstattung, zudem ist ihr Rucksackequipment mit der Funktion ihres Fahrzeuges weitestgehend deckungsgleich.
  • Rocky (Kennnummer 05 / Farbe: grün) ist ein Mischlingswelpe, der immer alles dabei hat, was gebraucht wird. Er ist sehr enthusiastisch und hat hunderte Ideen. Er selbst ist der einzige Hund in der Serie, der eine Phobie (Aquaphobie, also Angst vor Wasser) hat. Trotzdem ist er mit Zuma befreundet. Seine Standard-Sprüche lauten „Grün heißt los“ und „Nichts verschwenden, wieder verwenden“ (Nickelodeon) bzw. „Nichts verschwenden, wieder verwenden“ und „Rocky rockt“ (Super RTL). Rocky trägt in seinem Rucksack Greifer und Werkzeug für alle Belange dabei. Anders als bei Chase oder Marshall bleibt das Outfit von Rocky immer gleich, sein Fahrzeug hat allerdings zwei Modi. Als Müll-/Recyclingswagen enthält es alles gerade benötigte Material (und einiges mehr). Zudem ist es mit einem Gabelstapler ausgestattet. Zum anderen kann sich das Fahrzeug in einen Schlepper verwandeln, der zudem noch über eine Arbeitsplattform verfügt. Damit ist Rocky, obwohl wasserscheu, der einzige Hund neben Zuma, der über ein Wassergefährt verfügt.
  • Rubble (Kennnummer 06 / Farbe: gelb) ist eine grobe, aber liebenswerte englische Bulldogge. Er weiß alles über Skate- und Snowboards. Außerdem liebt er es, schmutzig zu sein und anschließend schnell in die Badewanne zu hüpfen. Keine Aufgabe ist für Rubble unlösbar, er hat aber Angst vor Spinnen und immer sehr großen Appetit. Seine Standard-Sprüche lauten „Rubble macht es rucki zucki“ (Nickelodeon) bzw. „Rubble ist der Retter“ (Super RTL). Rubble hat wie Rocky nur eine Uniform, dafür aber zwei Ausstattungsvarianten an seinem Fahrzeug. Sein „Baggerlader“, wie ihn Ryder nennt, hat vorn eine Ladeschaufel. Hinten ist je nach Bedarf ein Kran oder ein Bohrer befestigt.
  • Zuma (Kennnummer 07 / Farbe: orange) liebt Wasser. Dieser braune Labrador liebt es außerdem zu lachen und zu surfen. Zuma ist ein sehr ruhiger und entspannter Welpe. Obwohl Zuma Wasser liebt und Rocky nicht, sind die beiden befreundet. Sein Standard-Spruch lautet „Volle Kraft voraus“ (Nickelodeon) bzw. „Ab ins Wasser“ (Super RTL). Er fährt mit seinem Luftkissenfahrzeug, auch Hovercraft genannt, und einem U-Boot zu seinen Missionen.

Gelegentliche Mitglieder der PAW Patrol:

  • Everest (Kennnummer 09 / Farbe: türkis) ist ein Husky, die in den Bergen bei Jake lebt. Sie liebt Snowboardfahren und fährt ein Schneemobil. Sie wurde in der zweiten Staffel Folge 32 „Ein neuer Fellfreund“ mit dem Standard-Spruch „Bei Schnee und Eis, ist doch klar, bin ich da“ oder auch „Eis und Schnee sind mein Metier“ eingeführt.
  • Tracker (Kennnummer 11 / Farbe: braun) ist ein Podencowelpe. Er lebt bei Carlos im Dschungel und ist häufig unsicher. Er hilft der Paw Patrol seit der dritten Staffel Folge 67 „Hier kommt Tracker“ mit dem Standard-Spruch „Ich bin ganz Ohr“ eingeführt.
  • Rex (Kennummer 13 / Farbe: lindgrün) ist ein Berner Sennenhund. Er lebt in der Dino Wildnis und spricht die Dinosaurier-Sprache. Rex taucht zum ersten Mal in der Folge "Dino-Rettung: Die Welpen und das Dino-Ei" der siebten Staffel auf.

Fahrzeuge:

  • Ryders Quad (Kennnummer 01), kann sich sowohl in einen Jet-Ski als auch in ein Schneemobil verwandeln.
  • Paw-Patroller (Kennnummer 08) ist der große Bus, mit dem die Paw-Patrol zu weiter entfernten Einsätzen fährt. Er bietet Platz für alle Fellfreunde, einige ihrer Fahrzeuge und das Quad von Ryder. Gesteuert wird er vom Robo-Hund.
  • Air-Patroller (Kennnummer 10) ist ein Kipprotor-Fluggerät mit Senkrechtstart- und Landefähigkeit ähnlich dem Osprey. Auch er wird durch den Robo-Hund gesteuert, kann aber keine Fahrzeuge aufnehmen. Der Air-Patroller enthält für alle Fellfreunde eine Zusatzausrüstung, mit der sie individuell fliegen können. Dazu haben alle Hunde eine in ihren Farben gestaltete Uniform mit besonderen Helmen, die sich von ihrer üblichen Ausstattung unterscheidet. Auch Ryder kann über ein Jumpsuit mit Jet-Antrieb vom Air-Patroller aus fliegen.
  • Sea-Patroller (Kennnummer 15), ein Wasserfahrzeug.

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nebenfiguren repräsentieren verschiedene Gesellschaftsteile und sind die Auftraggeber der PAW Patrol.

  • Cap'n Turbot (Nickelodeon) bzw. Käpt'n Tollpatsch (Super RTL) ist ein Meeresbiologe und der häufigste Anforderer der PAW Patrol. Er benutzt entweder sein gelbes Boot Flunder oder eine orangefarbene Tauchkugel. Oft wird sein Boot vom Walross Wally begleitet. Der Kapitän neigt dazu, viel zu schreien und wild zu gestikulieren. Außerdem versteht er einige Meerestiere und versucht, deren Sprache zu sprechen. Er geht oft mit seinem französischen Cousin François auf Forschungsreisen.
  • Bürgermeisterin Goodway bzw. Bürgermeisterin Gutherz ist die Bürgermeisterin der Abenteuerbucht. Sie veranstaltet Feiern und Wettbewerbe, bei denen die PAW Patrol hilft. Auch geraten sie selbst oder ihr Huhn Chickaletta bzw. Henrietta immer wieder in Not und müssen von der PAW Patrol aus misslichen Situationen gerettet werden.
  • Bürgermeister Humdinger bzw. Bürgermeister Besserwisser ist der Konkurrent von Bürgermeisterin Gutherz aus der Nachbarstadt. Immer wieder versucht er im Rahmen von Wettbewerben der bessere Bürgermeister zu sein, wofür er in der Regel miese Tricks und Manipulationen benutzt. Ihm zur Seite stehen die Chaoskätzchen, sozusagen die Gegenspieler der PAW Patrol. Die Kätzchen können mit Fellknäueln schießen und unterstützen Bürgermeister Besserwisser meist wenig erfolgreich bei seinen Machenschaften.
  • Mr. Porter bzw. Mr. Pfeffer ist der Restaurantbesitzer der Abenteuerbucht.
  • Bäuerin Jumi und Bauer Alfred sind die Farmer in der Bucht.
  • Katie führt einen Katzen- und Hundesalon und ist die Besitzerin der Katze Katzi. Sie unterstützt Ryder in vielen Folgen und versorgt die Fellfreunde.
  • Alex ist ein Kind der Abenteuerbucht und gerät öfter in Schwierigkeiten.
  • Jake besitzt einen Berg, um den er sich kümmert.
  • Carlos ist Dschungelforscher, Freund der PAW Patrol und Herrchen von Tracker.
  • Captain Sid bzw. Sid Swashbuckle ist ein junger Pirat, der gerne Sachen stiehlt, auch wenn er sie gar nicht braucht. Begleitet wird er von seinem treuergebenen Dackel Arrby.
  • Lukas Stern (Luke Stars) ist ein bekannter Popstar.
  • Graf von Bellenburg und die Prinzessin sind Adlige, die die PAW Patrol immer dann um Hilfe bitten, wenn Schnuffinchen, der Schoßhund der Prinzessin, mal wieder in ihrem Streben nach Ruhm und Macht Unruhe stiftet.
  • Draufgänger Danny X bzw. Daring Danny X ist ein Junge, der sich für einen Stuntman hält und daher waghalsige Stunts ausführt, die meistens nicht gut enden.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen des deutschen Senderwechsels von Nickelodeon zu SuperRTL wurde das Synchronisationsteam geändert. Laut SuperRTL begründete man dies mit der Absicht, die Sprache und Lieder zu vereinfachen und so kleine Kinder besser zu erreichen. Gleichzeitig sollte die sprachliche Umsetzung mehr auf den europäischen Kulturkreis abgestimmt werden. „[S]ympathischere, wärmere und passendere Stimmen“ wurden gewählt, so dass Kinder die Charaktere klarer voneinander unterscheiden können.[5][6]

  • Version: 1. Synchro (Nickelodeon):[7] Hamburger Synchron GmbH als Synchronfirma; Christine Pappert als Dialogregisseurin
  • Version: 2. Synchro (Super RTL 2017):[8] Studio Hamburg Synchron GmbH als Synchronfirma; Susanne Sternberg als Dialogregisseurin
Hauptfiguren
Rolle englische Sprecher[9] deutsche Sprecher
Nickelodeon Super RTL
Ryder Owen Mason (Staffel 1–2)
Elijha Hammill (Staffel 2–3)
Jaxon Mercey (seit Staffel 3)
Tim Kreuer Julian Henneberg
Marshall Gage Munroe (Staffel 1)
Drew Davis (seit Staffel 2)
Simona Pahl Arlette Stanschus
Rubble Devan Cohen Oliver Böttcher Ivo Möller
Chase Tristan Samuel (Staffel 1)
Max Calinescu (seit Staffel 2)
Patrick Bach Flemming Stein
Rocky Stuart Ralston (Staffel 1–2)
Samuel Faraci (seit Staffel 3)
Dagmar Dreke Timo Kinzel
Zuma Alex Thorne Dagmar Dreke Julia Fölster
Skye Kallan Holley Mia Diekow Katharina von Keller
Kap'n Turbot (Nickelodeon)
Kap'n Tollpatsch (Super RTL)
Ron Pardo Robert Missler Tim Niebuhr
Nebenfiguren
Rolle englische Sprecher deutsche Sprecher
Nickelodeon Super RTL
Everest Berkley Silverman (seit Staffel 2) Lotta Doll Liza Ohm
Tracker David Lopez (seit Staffel 3) Robert Knorr
Bürgermeisterin Goodway (Nickelodeon)
Bürgermeisterin Gutherz (Super RTL)
Deann de Gruijter Tina Eschmann
Alex Christian Distefano Leander Elias
Katie Katherine Forrester Franciska Friede Franziska Trunte
Jake Scott McCord Jesse Grimm
François Peter Cugno Robert Missler Robert Missler
Yumi Hiromi Okuyama (Staffel 1)

Stephany Seki (seit Staffel 2)

Elena Wilms
Mr. Porter (Nickelodeon)
Mr. Pfeffer (Super RTL)
Blair Williams Burkhard Schmeer

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. - News | Viacom International Media Networks Germany. Abgerufen am 17. Februar 2017.
  2. DWDL.de GmbH: Super RTL erwirbt Vorschulserie von Nickelodeon – DWDL.de. In: DWDL.de. (dwdl.de [abgerufen am 17. Februar 2017]).
  3. Suchwörter Paw Patrol. In: Leonine Audio. Abgerufen am 31. Mai 2020.
  4. a b c d e f Globe and Mail: What's Paw Patrol's secret? How it captivated children and conquered the world, 23. Dezember 2017 (englisch).
  5. PAW Patrol. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 5. Februar 2021.
  6. quotenmeter.de
  7. PAW Patrol – 1. Synchro. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 5. Februar 2021.
  8. PAW Patrol – 2. Synchro (2017). In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 5. Februar 2021.
  9. Paw Patrol. In: Nickelodeon Wiki. Abgerufen am 17. Februar 2017.