PBZ Zagreb Indoors 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das PBZ Zagreb Indoors 2011 war ein Tennisturnier, welches vom 31. Januar bis zum 6. Februar 2011 in Zagreb stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2011 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in Johannesburg die SA Tennis Open sowie in Santiago de Chile die Movistar Open gespielt, die genau wie die PBZ Zagreb Indoors zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger im Einzel war Marin Čilić, der im Viertelfinale ausschied, sein Landmann Ivan Dodig konnte das Turnier für sich entscheiden. Im Doppel waren Jürgen Melzer und Philipp Petzschner die Titelverteidiger, sie traten jedoch 2011 nicht zusammen an. Das Doppel konnten Dick Norman und Horia Tecău gewinnen.

Das Teilnehmerfeld des Einzelbewerbs bestand aus 28 Spielern, jenes des Doppelbewerbs aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

Einzel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. KroatienKroatien Marin Čilić Viertelfinale
02. KroatienKroatien Ivan Ljubičić Viertelfinale
03. SpanienSpanien Guillermo García-López Halbfinale
04. FrankreichFrankreich Richard Gasquet Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. DeutschlandDeutschland Florian Mayer Halbfinale
06. SpanienSpanien Marcel Granollers 1. Runde
07. DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner Achtelfinale
08. DeutschlandDeutschland Michael Berrer Finale

Zeichenerklärung[Bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
    1  KroatienKroatien M. Čilić 7 6    
ALT  TschechienTschechien J. Pospíšil 3 2       ALT  RusslandRussland I. Kunizyn 63 2    
ALT  RusslandRussland I. Kunizyn 6 6         1  KroatienKroatien M. Čilić 3 4    
   TschechienTschechien R. Štěpánek 6 6         5  DeutschlandDeutschland F. Mayer 6 6    
Q  OsterreichÖsterreich S. Koubek 3 2          TschechienTschechien R. Štěpánek 63 3  
WC  KroatienKroatien F. Škugor 6 3 66     5  DeutschlandDeutschland F. Mayer 7 6    
5  DeutschlandDeutschland F. Mayer 3 6 7       5  DeutschlandDeutschland F. Mayer 1 4    
      8  DeutschlandDeutschland M. Berrer 6 6    
    4  FrankreichFrankreich R. Gasquet w. o.    
   FrankreichFrankreich A. Clément 6 6          FrankreichFrankreich A. Clément        
   KasachstanKasachstan M. Kukuschkin 4 3         4  FrankreichFrankreich R. Gasquet 2 r  
Q  SlowenienSlowenien B. Kavčič 6 7         8  DeutschlandDeutschland M. Berrer 5      
   DeutschlandDeutschland M. Zverev 2 5       Q  SlowenienSlowenien B. Kavčič 4 1  
WC  KroatienKroatien N. Mektić 5 1       8  DeutschlandDeutschland M. Berrer 6 6    
8  DeutschlandDeutschland M. Berrer 7 6         8  DeutschlandDeutschland M. Berrer 3 4  
7  DeutschlandDeutschland P. Petzschner 6 6            KroatienKroatien I. Dodig 6 6  
ALT  TschechienTschechien J. Hájek 3 3       7  DeutschlandDeutschland P. Petzschner 1 2    
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Bogomolov junior 2 7 7     Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Bogomolov junior 6 6    
WC  KroatienKroatien A. Veić 6 64 62       Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Bogomolov junior 2 66    
   SlowakeiSlowakei L. Lacko 4 6 7       3  SpanienSpanien G. García-López 6 7    
ALT  TurkeiTürkei M. İlhan 6 4 5        SlowakeiSlowakei L. Lacko 1 6 2
    3  SpanienSpanien G. García-López 6 2 6  
      3  SpanienSpanien G. García-López 6 65 4
6  SpanienSpanien M. Granollers 3 2            KroatienKroatien I. Dodig 4 7 6
   KroatienKroatien I. Dodig 6 6          KroatienKroatien I. Dodig 6 6    
   UkraineUkraine I. Martschenko 7 6          UkraineUkraine I. Martschenko 2 3    
Q  SerbienSerbien D. Lajović 5 2            KroatienKroatien I. Dodig 6 6  
ALT  DeutschlandDeutschland D. Brands 7 63 7       2  KroatienKroatien I. Ljubičić 4 4    
   KroatienKroatien I. Karlović 5 7 61     ALT  DeutschlandDeutschland D. Brands 2 3  
    2  KroatienKroatien I. Ljubičić 6 6    
 

Doppel[Bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. SpanienSpanien Marcel Granollers
SpanienSpanien Marc López
Finale
02. BelgienBelgien Dick Norman
RumänienRumänien Horia Tecău
Sieg
03. SchwedenSchweden Simon Aspelin
OsterreichÖsterreich Julian Knowle
Halbfinale
04. DeutschlandDeutschland Michael Kohlmann
DeutschlandDeutschland Philipp Petzschner
1. Runde

Zeichenerklärung[Bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
3 6 [10]  
WC  KroatienKroatien N. Mektić
 KroatienKroatien I. Zovko
6 3 [2]     1  SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
6 7    
   SpanienSpanien G. García-López
 DeutschlandDeutschland M. Zverev
3 4        IsraelIsrael J. Erlich
 IsraelIsrael A. Ram
2 63    
   IsraelIsrael J. Erlich
 IsraelIsrael A. Ram
6 6         1  SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
3 6 [10]  
4  DeutschlandDeutschland M. Kohlmann
 DeutschlandDeutschland P. Petzschner
6 63 [6]          SlowakeiSlowakei F. Polášek
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
6 3 [5]  
   TschechienTschechien L. Dlouhý
 TschechienTschechien R. Štěpánek
4 7 [10]        TschechienTschechien L. Dlouhý
 TschechienTschechien R. Štěpánek
65 3  
   SlowakeiSlowakei F. Polášek
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
7 6        SlowakeiSlowakei F. Polášek
 SlowakeiSlowakei I. Zelenay
7 6    
WC  KroatienKroatien M. Čilić
 KroatienKroatien G. Ivanišević
64 4         1  SpanienSpanien M. Granollers
 SpanienSpanien M. López
3 4  
   KroatienKroatien I. Dodig
 KroatienKroatien L. Zovko
6 7         2  BelgienBelgien D. Norman
 RumänienRumänien H. Tecău
6 6  
   DeutschlandDeutschland F. Moser
 TschechienTschechien D. Škoch
3 65          KroatienKroatien I. Dodig
 KroatienKroatien L. Zovko
7 5 [2]  
   KroatienKroatien I. Ljubičić
 RusslandRussland I. Kunizyn
2 0     3  SchwedenSchweden S. Aspelin
 OsterreichÖsterreich J. Knowle
5 7 [10]  
3  SchwedenSchweden S. Aspelin
 OsterreichÖsterreich J. Knowle
6 6         3  SchwedenSchweden S. Aspelin
 OsterreichÖsterreich J. Knowle
2 3  
   FrankreichFrankreich A. Clément
 DeutschlandDeutschland C. Kas
6 3 [10]       2  BelgienBelgien D. Norman
 RumänienRumänien H. Tecău
6 6    
   DeutschlandDeutschland M. Berrer
 DeutschlandDeutschland F. Mayer
4 6 [6]        FrankreichFrankreich A. Clément
 DeutschlandDeutschland C. Kas
     
   KroatienKroatien I. Karlović
 SerbienSerbien D. Vemić
7 64 [8]   2  BelgienBelgien D. Norman
 RumänienRumänien H. Tecău
w. o.    
2  BelgienBelgien D. Norman
 RumänienRumänien H. Tecău
64 7 [10]  

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]