PDC World Darts Championship 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PDC World Darts Championship 2013

PDC World Darts Championship 2013 Logo.png
Turnierstatus

Turnierart Weltmeisterschaft
Veranstalter PDC
Austragungsort Alexandra Palace, London
Turnierdaten
Titelverteidiger EnglandEngland Adrian Lewis
Teilnehmer 72
Eröffnungsspiel 14. Dezember 2012
Endspiel 1. Januar 2013
Preisgeld (gesamt) 1.015.000 £
Preisgeld (Sieger) 200.000 £
Sieger EnglandEngland Phil Taylor
Statistiken

höchstes
Finish
170 Punkte von
SingapurSingapur Paul Lim
EnglandEngland Phil Taylor
Nine dart finish EnglandEngland Dean Winstanley
NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
2012
 
2014

Die Ladbrokes World Darts Championship 2013 wurden vom 14. Dezember 2012 bis zum 1. Januar 2013 in ihrer 20. Auflage von der Professional Darts Corporation veranstaltet. Austragungsort war zum sechsten Mal der Alexandra Palace in London. Titelverteidiger war der Engländer Adrian Lewis, der jedoch im Viertelfinale Michael van Gerwen mit 4-5 unterlag.

Das Turnier wurde im Satzsystem gespielt, jedes Set ging dabei über Best of five Legs.

Im deutschen Fernsehen übertrug Sport 1 die PDC World Darts Championship live. Der Pay-TV-Sender Sport 1+ zeigte die Spiele live und vollständig.

Im Finale setzte sich der Engländer Phil Taylor mit 7-4 gegen den Niederländer Michael van Gerwen durch und holte somit insgesamt seinen 16. Weltmeistertitel.

Preisgelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt wurden 1.015.000 £ an Preisgeldern ausgeschüttet.

Errungenschaft (Spieleranzahl) Preisgeld
Sieger (1) 200.000 £
Zweiter Finalist (1) 100.000 £
Halbfinale (2) 50.000 £
Viertelfinale (4) 25.000 £
Achtelfinale (8) 15.000 £
2. Runde (16) 10.000 £
1. Runde (32) 6.000 £
Verlierer der Vorrunde (8) 3.500 £
9-Darter (2) 15.000 £ (jeweils 7.500 £)

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die PDC World Darts Championship 2013 waren folgende 72 Spieler qualifiziert:

  • Die 32 bestplatzierten Spieler der Order of Merit
  • Die 16 bestplatzierten Spieler der Players Championship Order of Merit, die nicht bereits über die Order of Merit teilnahmeberechtigt waren
  • Die 4 bestplatzierten Spieler der European Order of Merit, die nicht bereits über eine der beiden vorgenannten Ranglisten qualifiziert waren
  • 17 internationale Qualifikanten
  • Der bestplatzierte Spieler der PDC Youth Tour Order of Merit, der nicht bereits über eine der drei erstgenannten Ranglisten qualifiziert war
  • Der Sieger und der Finalist eines Qualifikationsturniers, welches von der Professional Dart Players Association (PDPA) veranstaltet wurde

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. EnglandEngland Phil Taylor Sieg
02. EnglandEngland Adrian Lewis Viertelfinale
03. EnglandEngland James Wade Halbfinale
04. SchottlandSchottland Gary Anderson Achtelfinale

05. AustralienAustralien Simon Whitlock Viertelfinale

06. EnglandEngland Wes Newton Viertelfinale

07. NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen Finale

08. EnglandEngland Andy Hamilton Viertelfinale

09. EnglandEngland Terry Jenkins Achtelfinale

10. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Webster 2. Runde

11. EnglandEngland Justin Pipe 2. Runde

12. EnglandEngland Dave Chisnall Achtelfinale

13. NiederlandeNiederlande Raymond van Barneveld Halbfinale

14. EnglandEngland Mervyn King 1. Runde

15. EnglandEngland Kevin Painter Achtelfinale

16. AustralienAustralien Paul Nicholson 2. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
17. SchottlandSchottland Robert Thornton Achtelfinale

18. EnglandEngland Ronnie Baxter 2. Runde

19. NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort Achtelfinale

20. NordirlandNordirland Brendan Dolan 2. Runde

21. EnglandEngland Andy Smith 1. Runde
22. EnglandEngland Mark Walsh Achtelfinale
23. EnglandEngland Colin Lloyd Achtelfinale
24. KanadaKanada John Part 2. Runde
25. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Richie Burnett 2. Runde
26. SchottlandSchottland Peter Wright 2. Runde
27. BelgienBelgien Kim Huybrechts 1. Runde
28. EnglandEngland Colin Osborne 2. Runde
29. EnglandEngland Jamie Caven 1. Runde
30. EnglandEngland Steve Beaton 2. Runde
31. EnglandEngland Denis Ovens 2. Runde
32. EnglandEngland Wayne Jones 1. Runde

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14 der internationalen Qualifikanten, der Bestplatzierte der PDC Youth Tour Order of Merit sowie der Finalist des Qualifikationsturniers der PDPA bestritten ein Vorrundenmatch.

Modus war hierbei Best of seven Legs.

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 DeutschlandDeutschland Andree Welge 76,70 1:4 HongkongHongkong Leung Chen Nam 80,10
2 NordirlandNordirland Daryl Gurney 90,51 4:3 KroatienKroatien Robert Marjanović 82,16
3 DeutschlandDeutschland Max Hopp 87,00 4:1 SudafrikaSüdafrika Charl Pietersen 81,79
4 FinnlandFinnland Jarkko Komula 82,32 2:4 FinnlandFinnland Jani Haavisto 88,18
5 SpanienSpanien Carlos Rodríguez 81,92 2:4 EnglandEngland John Bowles 79,01
6 PhilippinenPhilippinen Lourence Ilagan 78,30 4:3 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jamie Lewis 81,84
7 JapanJapan Haruki Muramatsu 87,13 4:0 NeuseelandNeuseeland Dave Harrington 59,36
8 SingapurSingapur Paul Lim 79,69 4:1 MalaysiaMalaysia Mohd Latif Sapup 65,58

Die Zahl hinter dem Spielernamen gibt die durchschnittliche Punktzahl mit drei geworfenen Darts (3-Dart-Average) an.

Turnierplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde: 14.–20. Dezember 2012
2. Runde: 21.–23. Dezember 2012
Achtelfinale: 23. & 27. Dezember 2012
Viertelfinale: 28. & 29. Dezember 2012
Halbfinale: 30. Dezember 2012
Finale: 1. Januar 2013

Erste Runde bis Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Runde 1
Best of 5 Sets
  Runde 2
Best of 7 Sets
  Achtelfinale
Best of 7 Sets
  Viertelfinale
Best of 9 Sets
                                     
1 EnglandEngland Phil Taylor 93,92 3                  
NordirlandNordirland Michael Mansell 78,46 0  
1 EnglandEngland Phil Taylor 90,23 4
  NiederlandeNiederlande Jerry Hendriks 82,75 1  
32 EnglandEngland Wayne Jones 92,21 0
 
NiederlandeNiederlande Jerry Hendriks 87,50 3  
1 EnglandEngland Phil Taylor 97,18 4
  17 SchottlandSchottland Robert Thornton 94,80 0  
16 AustralienAustralien Paul Nicholson 87,95 3      
 
NiederlandeNiederlande Co Stompé 85,63 0  
16 AustralienAustralien Paul Nicholson 92,56 3
  17 SchottlandSchottland Robert Thornton 94,79 4  
17 SchottlandSchottland Robert Thornton 99,06 3
 
SchwedenSchweden Magnus Caris 83,27 0  
1 EnglandEngland Phil Taylor 101,38 5
  8 EnglandEngland Andy Hamilton 96,38 0
8 EnglandEngland Andy Hamilton 90,24 3            
 
EnglandEngland James Richardson 83,26 1  
8 EnglandEngland Andy Hamilton 97,27 4
  25 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Richie Burnett 89,60 1  
25 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Richie Burnett 82,73 3
 
EnglandEngland James Hubbard 78,80 2  
8 EnglandEngland Andy Hamilton 99,47 4
  9 EnglandEngland Terry Jenkins 100,39 1  
9 EnglandEngland Terry Jenkins 94,31 3      
 
EnglandEngland Steve Brown 86,12 0  
9 EnglandEngland Terry Jenkins 98,18 4
  24 KanadaKanada John Part 89,34 1  
24 KanadaKanada John Part 89,56 3
 
EnglandEngland Joe Cullen 87,89 0  

Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Runde 1
Best of 5 Sets
  Runde 2
Best of 7 Sets
  Achtelfinale
Best of 7 Sets
  Viertelfinale
Best of 9 Sets
                                     
5 AustralienAustralien Simon Whitlock 95,50 3                  
JapanJapan Haruki Muramatsu 84,75 0  
5 AustralienAustralien Simon Whitlock 96,34 4
  28 EnglandEngland Colin Osborne 89,79 0  
28 EnglandEngland Colin Osborne 94,51 3
 
PhilippinenPhilippinen Lourence Ilagan 87,59 0  
5 AustralienAustralien Simon Whitlock 91,07 4
  12 EnglandEngland Dave Chisnall 88,90 3  
12 EnglandEngland Dave Chisnall 92,89 3      
 
AustralienAustralien Shane Tichowitsch 92,07 0  
12 EnglandEngland Dave Chisnall 98,44 4
  NordirlandNordirland Daryl Gurney 96,42 1  
21 EnglandEngland Andy Smith 81,81 1
 
NordirlandNordirland Daryl Gurney 83,35 3  
5 AustralienAustralien Simon Whitlock 97,36 1
  13 NiederlandeNiederlande R. van Barneveld 102,32 5
4 SchottlandSchottland Gary Anderson 98,82 3            
 
FinnlandFinnland Jani Haavisto 90,39 1  
4 SchottlandSchottland Gary Anderson 98,01 4
  EnglandEngland John Bowles 90,32 3  
29 EnglandEngland Jamie Caven 94,15 2
 
EnglandEngland John Bowles 93,56 3  
4 SchottlandSchottland Gary Anderson 88,62 0
  13 NiederlandeNiederlande R. van Barneveld 93,35 4  
13 NiederlandeNiederlande R. van Barneveld 108,31 3      
 
EnglandEngland Michael Smith 87,90 0  
13 NiederlandeNiederlande R. van Barneveld 95,75 4
  20 NordirlandNordirland Brendan Dolan 86,52 1  
20 NordirlandNordirland Brendan Dolan 92,98 3
 
EnglandEngland Mark Jones 87,95 0  

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Runde 1
Best of 5 Sets
  Runde 2
Best of 7 Sets
  Achtelfinale
Best of 7 Sets
  Viertelfinale
Best of 9 Sets
                                     
2 EnglandEngland Adrian Lewis 83,14 3                  
NiederlandeNiederlande Gino Vos 79,90 1  
2 EnglandEngland Adrian Lewis 87,95 4
  31 EnglandEngland Denis Ovens 84,72 1  
31 EnglandEngland Denis Ovens 81,71 3
 
DeutschlandDeutschland Max Hopp 78,40 2  
2 EnglandEngland Adrian Lewis 95,06 4
  15 EnglandEngland Kevin Painter 92,36 2  
15 EnglandEngland Kevin Painter 94,97 3      
 
HongkongHongkong Leung Chen Nam 82,81 0  
15 EnglandEngland Kevin Painter 95,86 4
  18 EnglandEngland Ronnie Baxter 92,76 3  
18 EnglandEngland Ronnie Baxter 88,72 3
 
EnglandEngland Dennis Priestley 88,20 1  
2 EnglandEngland Adrian Lewis 100,80 4
  7 NiederlandeNiederlande M. van Gerwen 102,73 5
7 NiederlandeNiederlande M. van Gerwen 90,64 3            
 
SingapurSingapur Paul Lim 87,60 0  
7 NiederlandeNiederlande M. van Gerwen 102,13 4
  26 SchottlandSchottland Peter Wright 95,24 2  
26 SchottlandSchottland Peter Wright 94,95 3
 
EnglandEngland Arron Monk 89,88 0  
7 NiederlandeNiederlande M. van Gerwen 98,96 4
  23 EnglandEngland Colin Lloyd 91,33 1  
10 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Webster 97,00 3      
 
EnglandEngland Ian White 92,11 1  
10 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Webster 89,97 2
  23 EnglandEngland Colin Lloyd 92,81 4  
23 EnglandEngland Colin Lloyd 94,22 3
 
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Darin Young 86,57 2  

Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Runde 1
Best of 5 Sets
  Runde 2
Best of 7 Sets
  Achtelfinale
Best of 7 Sets
  Viertelfinale
Best of 9 Sets
                                     
6 EnglandEngland Wes Newton 86,90 3                  
EnglandEngland Johnny Haines 84,29 0  
6 EnglandEngland Wes Newton 99,53 4
  EnglandEngland Scott Rand 90,20 0  
27 BelgienBelgien Kim Huybrechts 98,79 2
 
EnglandEngland Scott Rand 97,82 3  
6 EnglandEngland Wes Newton 87,22 4
  22 EnglandEngland Mark Walsh 80,75 1  
11 EnglandEngland Justin Pipe 84,23 3      
 
EnglandEngland Andy Jenkins 73,20 0  
11 EnglandEngland Justin Pipe 92,50 2
  22 EnglandEngland Mark Walsh 91,41 4  
22 EnglandEngland Mark Walsh 88,58 3
 
EnglandEngland Darren Webster 87,60 1  
6 EnglandEngland Wes Newton 97,15 4
  3 EnglandEngland James Wade 92,89 5
3 EnglandEngland James Wade 91,09 3            
 
EnglandEngland Peter Hudson 82,57 0  
3 EnglandEngland James Wade 92,13 4
  30 EnglandEngland Steve Beaton 88,76 2  
30 EnglandEngland Steve Beaton 87,54 3
 
AustralienAustralien Kyle Anderson 83,63 0  
3 EnglandEngland James Wade 89,61 4
  19 NiederlandeNiederlande V. van der Voort 95,70 0  
14 EnglandEngland Mervyn King 90,70 2      
 
EnglandEngland Dean Winstanley 91,76 3  
EnglandEngland Dean Winstanley1 91,48 2
  19 NiederlandeNiederlande V. van der Voort 90,79 4  
19 NiederlandeNiederlande V. van der Voort 89,01 3
 
EnglandEngland Stuart Kellett 87,53 0  
1 Dean Winstanley warf einen 9-Darter.

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale
Best of 11 Sets
Finale
Best of 13 Sets
                 
1 EnglandEngland Phil Taylor 98,98 6    
13 NiederlandeNiederlande R. van Barneveld 96,74 4  
1 EnglandEngland Phil Taylor 103,04 7
  7 NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 100,66 4
7 NiederlandeNiederlande M. van Gerwen2 97,87 6
3 EnglandEngland James Wade 87,37 4  
2 Michael van Gerwen warf einen 9-Darter.
EnglandEngland Phil Taylor (1) Finale:
1. Januar 2013
Best of 13 Sets
NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen (7)
7 Ergebnis 4
103,04 3-Dart-Average 100,66
68 100+ 61
34 140+ 38
5 180er 9
170 Höchstes Finish 140
42 % Doppelquote 53 %

Teilnehmer pro Land und Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EnglandEngland
ENG
NiederlandeNiederlande
NED
AustralienAustralien
AUS
SchottlandSchottland
SCO
NordirlandNordirland
NIR
WalesFlag of Wales (1959–present).svg
WAL
FinnlandFinnland
FIN
DeutschlandDeutschland
GER
BelgienBelgien
BEL
KanadaKanada
CAN
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA
SchwedenSchweden
SWE
MalaysiaMalaysia
MAS
SingapurSingapur
SGP
JapanJapan
JPN
NeuseelandNeuseeland
NZL
KroatienKroatien
CRO
PhilippinenPhilippinen
PHI
HongkongHongkong
HKG
SudafrikaSüdafrika
RSA
SpanienSpanien
ESP
Gesamt
Finale 1 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 2
Halbfinale 2 2 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 4
Viertelfinale 5 2 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 8
Achtelfinale 10 3 1 2 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 16
2. Runde 18 4 2 3 2 2 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 32
1. Runde 36 6 4 3 3 2 1 1 1 1 1 1 0 1 1 0 0 1 1 0 0 64
Vorrunde 1 0 0 0 1 1 2 2 0 0 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 16
Gesamt 36 6 4 3 3 3 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 72

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Spieler wurden von den „Walk-on girls“ Sammi Marsh, Hazel O'Sullivan und Joanna Fitzpatrick auf die Bühne begleitet.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ladbrokes World Darts Championship 2014. (Nicht mehr online verfügbar.) In: walkongirls.net. 13. Dezember 2013, archiviert vom Original am 29. März 2016; abgerufen am 29. März 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.walkongirls.net