PLS (Dateiformat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Dateiformat PLS wird zum Speichern von Wiedergabelisten (englisch Playlists) verwendet und kann auch mit einem einfachen Texteditor erstellt bzw. bearbeitet werden, da es auf dem INI-Format basiert.

Es wird von vielen gängigen Audio-Playern unterstützt, wie z. B. Winamp oder iTunes. Ein anderes, plain-text-basiertes Dateiformat für Multimedia-Listen ist M3U. Auf XML basieren die Formate XSPF (XML Shareable Playlist Format) und WPL.

Dateiaufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Beispiel-PLS-Datei ist:

 [playlist]
 NumberOfEntries=3

 File1=http://streamexample.com:80
 Title1=My Favorite Online Radio
 Length1=-1

 File2=http://example.com/song.mp3
 Title2=Remote MP3
 Length2=286

 File3=D:\Eigene Musik\album.flac
 Title3=Local album
 Length3=3487

 Version=2

Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Die Länge wird in Sekunden angegeben. Wenn die angegebene Länge kleiner als die tatsächliche Länge ist, wird die angegebene Länge nicht beachtet (setzt man sie auf −1, wird sie ebenfalls ignoriert).

Alle Pfade werden entsprechend der Betriebssystem-Konvention angegeben. Daher ist unter unixoiden Betriebssystemen als Verzeichnistrenner ein Slash (/, dt. Schrägstrich) zu verwenden, unter Windows-Systemen jedoch ein Backslash (\, dt. Rückstrich).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]