PLS (Dateiformat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Dateiformat PLS wird zum Speichern von Wiedergabelisten (englisch Playlists) verwendet und kann auch mit einem einfachen Texteditor erstellt bzw. bearbeitet werden, da es auf dem INI-Format basiert.

Es wird von vielen gängigen Audio-Playern unterstützt, wie z. B. Winamp oder iTunes. Ein anderes, plain-text-basiertes Dateiformat für Multimedia-Listen ist M3U. Auf XML basieren die Formate XSPF (XML Shareable Playlist Format) und WPL.

Dateiaufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Beispiel-PLS-Datei ist:

 [playlist]
 NumberOfEntries=3
 
 File1=http://streamexample.com:80
 Title1=My Favorite Online Radio
 Length1=-1
 
 File2=http://example.com/song.mp3
 Title2=Remote MP3
 Length2=286
 
 File3=D:\Eigene Musik\album.flac
 Title3=Local album
 Length3=3487
 
 Version=2

Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Die Länge wird in Sekunden angegeben. Wenn die angegebene Länge kleiner als die tatsächliche Länge ist, wird die angegebene Länge nicht beachtet (setzt man sie auf −1, wird sie ebenfalls ignoriert).

Alle Pfade werden entsprechend der Betriebssystem-Konvention angegeben. Daher ist unter unixoiden Betriebssystemen als Verzeichnistrenner ein Slash (/, dt. Schrägstrich) zu verwenden, unter Windows-Systemen jedoch ein Backslash (\, dt. Rückstrich).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]