PSA Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PSA Airlines
PSA Airlines
Bombardier CRJ200 der PSA Airlines
IATA-Code: OH
ICAO-Code:
Rufzeichen:
Gründung: 1980
Sitz: Vandalia, Ohio, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Dayton International Airport

Unternehmensform: Incorporation
Vielfliegerprogramm: Dividend Miles
Flottenstärke: 84
Ziele: National
Website: www.psaairlines.com

PSA Airlines ist eine US-amerikanische Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Vandalia. Sie ist ein Tochterunternehmen der American Airlines und fliegt für diese unter der Dachmarke American Eagle. Ihre Heimatbasis ist der Dayton International Airport mit weiteren Crewbasen in Knoxville, Charlotte und Green.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PSA Airlines wurde 1979 von Vee Neal Frey als Vee Neal Airlines mit Sitz in Latrobe in Pennsylvania gegründet. Der Linienflugbetrieb begann am 1. Mai 1980 mit einer Cessna 402 zwischen Latrobe und Pittsburgh.

Im Dezember 1983 wurde die Gesellschaft in Jetstream International Airlines, kurz JLA, umbenannt, nachdem kurz zuvor zwei Handley Page Jetstream eingeflottet wurden. 1984 zog die Gesellschaft von Latrobe nach Erie um.

Am 26. September 1985 fusionierte Jetstream International Airlines mit Piedmont Airlines, am 1. August 1986 wurde sie voll übernommen und zu deren Tochtergesellschaft. Infolge der Übernahme von Piedmont Airlines durch die damalige USAir – der heutigen US Airways – im November 1987 flog JLA als Allengheny Commuter (Allengheny war der frühere Name von USAir) vom Drehkreuz der USAir in Philadelphia. Am 1. Juli 1988 wurde JLA durch USAir voll übernommen und flog seither unter den Farben von USAir Express, später US Airways Express.

Am 1. November 1995 wurde JLA von US Airways in PSA Airlines umbenannt, um ihre Markenrechte für die ehemalige Pacific Southwest Airlines zu schützen. Pacific Southwest war vor der Übernahme durch USAir eine große Fluggesellschaft an der Westküste der USA.

Durch die Fusion von US Airways und American Airlines ging PSA Airlines im Jahr 2013 in Besitz dieser Gesellschaft über. PSA Airlines führt ihre Flüge heute für American Eagle durch.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PSA Airlines führt für American Airlines unter der Dachmarke American Eagle Regional- und Zubringerflüge von deren Drehkreuzen zu zahlreichen größeren und vor allem kleineren Flughäfen in den USA durch. Neben dieser Aufgabe betreibt PSA Airlines im Osten der USA einige Bodenstationen in Eigenverantwortung.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Juni 2015 besteht die Flotte der PSA Airlines aus 84 Flugzeugen:[1]

Alle Flugzeuge werden für American Eagle betrieben.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: PSA Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ch-aviation: Fleet (englisch), abgerufen am 20. Oktober 2015