PVRIS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PVRIS
PVRIS spielen bei Rock am Ring, 2018.
PVRIS spielen bei Rock am Ring, 2018.
Allgemeine Informationen
Herkunft Lowell, Massachusetts, Vereinigte Staaten
Genre(s) Pop, Rock, Post-Hardcore
Gründung 2012
Website www.pvris.com
Aktuelle Besetzung
Lyndsey Gunnulfsen
Alex Babinski
Brian MacDonald
Justin Nace (seit 2013)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
White Noise
  UK 55 06.08.2015 (5 Wo.)
  US 88 22.11.2014 (2 Wo.)
All We Know of Heaven, All We Need of Hell
  DE 97 01.09.2017 (1 Wo.)
  AT 51 08.09.2017 (1 Wo.)
  CH 71 03.09.2017 (1 Wo.)
  UK 4 07.08.2017 (2 Wo.)
  US 41 16.09.2017 (1 Wo.)

PVRIS (ausgesprochen engl.: „Paris“) ist eine 2012 gegründete, US-amerikanische Rock-Band aus Lowell, Massachusetts. Die Band besteht aus Sängerin Lyndsey Gunnulfsen, Gitarrist Alex Babinski, Bassist Brian MacDonald und Drummer Justin Nace. Sie steht unter Vertrag bei Rise and Velocity Records, das Debütalbum erschien im November 2014 unter dem Namen White Noise.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pvris wurde 2012 unter dem Namen Operation Guillotine gegründet, ursprünglich als Metal-Band. Am 26. März 2013 wurde die EP PVRIS veröffentlicht. Im Sommer 2013 erhielt sie die Chance, auf der Warped Tour zu spielen. Danach unterzeichnete sie beim Label Tragic Hero und änderte ihren Namen in „Pvris“, aufgrund von Rechtsstreitigkeiten mit dem Namen „Paris“.

Im Juni 2014 wurde bekannt, dass Pvris zum Label Rise and Velocity gewechselt ist. Weiterhin wurde am 24. Juni 2014 die Single St. Patrick veröffentlicht.[2] Am 22. September wurde das Album White Noise angekündigt, welches am 4. November 2014 veröffentlicht wurde. Daraufhin folgte eine Tour mit Sleeping with Sirens und Pierce the Veil.[3]

Am 22. April 2016 wurde die White Noise Deluxe Edition veröffentlicht.[4] Am 30. April 2017 stellte Lyndsey Gunnulfsen die Single Heaven bei BBC Radio 1 vor. PVRIS gingen von Mai bis September 2017 auf Tour mit Muse und 30 Seconds to Mars. Das zweite Studioalbum der Band erschien am 25. August 2017 unter dem Namen All We Know of Heaven, All We Need of Hell.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: White Noise
  • 2017: All We Know of Heaven, All We Need of Hell

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Paris
  • 2014: Acoustic

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: St. Patrick
  • 2016: You and I
  • 2017: Heaven
  • 2017: What’s Wrong
  • 2017: Half (Promo-Single)
  • 2017: Winter (Promo-Single)
  • 2017: Anyone Else

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. altpress.com: PVRIS White Noise
  3. Rock Sound: PVRIS will be joining Bring Me The Horizon's North American Tour
  4. pvris.com