PZL SM-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PZL SM-2
PZL SM-2
Typ: Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland:

Polen 1944Polen Polen

Hersteller: PZL Świdnik
Erstflug: 18. November 1959
Indienststellung: 1960
Stückzahl: 85

Der PZL SM-2 Universal ist ein polnischer Mehrzweckhubschrauber.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vergleich der Seitenansicht mit Mi-1

Er entstand Ende der 1950er-Jahre aus dem SM-1, einer Lizenzversion des sowjetischen Mil Mi-1 und unterschied sich von diesem hauptsächlich durch eine veränderte, für vier Passagiere ausgelegte Kabine. Das Triebwerk und der Dreiblattrotor wurden vom SM-1 übernommen.

Der erste Prototyp startete 1959 zum Erstflug und wurde 1960 der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein Jahr später begann in Świdnik die Serienproduktion. Eingesetzt wurde der SM-2 bei den polnischen Luftstreitkräften zum Personen- und Frachttransport sowie als Sanitätshubschrauber. Bereits in den 1960er-Jahren wurde er durch den ebenfalls in Lizenz produzierten Mil Mi-2 ersetzt.

Einige Exemplare wurden in die ČSSR exportiert.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hubschrauber besteht aus einem metallbeplankten Stahlrohrgerüst mit Spanten und Längsstreben aus Duralumin und dem in Halbschalenbauweise konstruierten Heckrotorträger, ebenfalls aus Duralumin. Die Rotorblätter bestehen aus je einem Stahlrohrholm mit Holzrippen und sind mit Sperrholz beplankt und mit Stoff bespannt. Der Antrieb des Hilfsrotors erfolgt über eine in sieben Abschnitte geteilte Welle mit Zwischen- und abschließendem Winkelgetriebe. Das dreibeinige Fahrwerk ist starr und besitzt eine große Spurbreite, wobei die beiden Vorderräder drehbar gestaltet sind. Der als Antrieb verwendete Motor LIT-3 ist ein Lizenzbau des sowjetischen AI-26W.[1]

Militärische Nutzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PolenPolen Polen
RumänienRumänien Rumänien

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PZL SM-2 mit Außenbehälter für den Krankentransport
Kenngröße Daten
Hersteller Państwowe Zakłady Lotnicze
Baujahr(e) 1959–?
Länge Rumpf 12,09 m
gesamt 16,97 m
Höhe 3,30 m
Rotorkreisdurchmesser Hauptrotor 14,30 m
Heckrotor 2,50 m
Rumpfbreite 1,60 m
mit Außengondeln 3,35 m
Achsstand 3,10 
Fahrwerksspurbreite 3,27 m
Antrieb ein luftgekühlter 7-Zylinder-Sternmotor LIT-3
(Hubraum 20,6 l, Verdichtung 1:6,4)
Startleistung 423 kW (575 PS)
Kraftstoffvorrat 240 l
mit Zusatztank 390 l
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h
Reisegeschwindigkeit 130 km/h
Steigleistung maximal 4,5 m/s
Dienstgipfelhöhe praktisch 2.000 m
maximal 4.000 m
Reichweite normal 320 km
maximal 550 km
Leermasse 1.890 kg
Rüstmasse 1.934 kg
Zuladung 320 kg
Startmasse 2.550 kg
Rotorkreisflächenbelastung 16,0 kg/m²
Leistungsbelastung 4,4 kg/PS
Besatzung 1 Pilot, bis 4 Passagiere

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinz A. F. Schmidt: Flugzeuge aus aller Welt. 3. durchgesehene Auflage. Transpress, Berlin 1970, S. 132.
  • Heinz A. F. Schmidt: Rotorflugzeuge. In: Aerotyp. Transpress, Berlin 1968, S. 42/43.
  • Heinz A. F. Schmidt: Flieger-Jahrbuch 1966. Transpress, Berlin 1965, S. 122.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: PZL SM-2 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aerosport. Nr. 7/1964, S. 254.