Paatos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paatos ist eine schwedische Progressive-Rock-Band, die aus den Gruppen Landberk und Ägg hervorging. Die meist von Huxflux Nettermalm geschriebenen Song-Texte sind in Englisch, wobei das auf schwedisch gesungene Stück "Téa" (Text: Turid Lundqvist) eine Ausnahme bildet.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Petronella Nettermalm (Gesang/Violoncello)
  • Ricard Huxflux Nettermalm (Schlaginstrumente, Programmierung, Tasteninstrumente und Gesang)
  • Peter Nylander (ab "Kallocain", Gitarre)
  • Stefan Dimle (bis "Sensors") (Bass)
  • Johan Wallén (bis "Sensors") (Tasteninstrumente)
  • Reine Fiske (bis "Timeloss", Gitarre)

Des Weiteren wirkten Anders Bergman (Violine), David Wilczewski (Flöte), Jonas Wall (Saxophon), Micke Sörensen (Trompete) und Per Kristensson (Posaune) an den Veröffentlichungen mit.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Perception/Téa (2001)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese sieben-Zoll-Schallplatte ist auf 600 Stück limitiert und erschien beim schwedischen Label Mellotronen, das von Paatos-Mitglied Stefan Dimle geführt wird.

  1. Perception (4:49)
  2. Téa (5:29)

Timeloss (2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Debüt-Album "Timeloss" erschien ursprünglich auf dem Label Mellotronen, zur Veröffentlichung von "Kallocain" (2004) wurde es jedoch aufgearbeitet und von InsideOut sowie dem japanischen Label Arcàngelo erneut herausgegeben.

  1. Sensor (5:11)
  2. Hypnotique (8:32)
  3. Téa (5:45)
  4. They are Beautiful (7:44)
  5. Quits (12:17)

Die InsideOut-Ausgabe des Remasters enthält einen Videoclip zu "Hypnotique", wohingegen der Arcàngelo-Ausgabe die beiden Instrumentalstücke "Ouka" (8:28) und "Otaku" (5:08) hinzugefügt wurden. Bei dem Stück "Téa" handelt es sich um eine andere Version als die auf der EP "Perception/Téa" enthaltene.

Kallocain (2004)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gasoline
  2. Holding On
  3. Happiness
  4. Absinth Minded
  5. Look At Us
  6. Reality
  7. Stream
  8. Won't Be Coming Back
  9. In Time

Sowohl bei InsideOut als auch bei Belle Antique (Japan) gibt es eine "Special Edition" mit einer DVD-Video, die folgende Live-Aufzeichnungen von Paatos bei der deutschen Sendung "Rockpalast" enthält.

  1. Won't Be Coming Back
  2. Gasoline
  3. Reality
  4. Gasoline

Silence of Another Kind (2006)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shame (4:32)
  2. Your Misery (5:06)
  3. Falling (5:10)
  4. Still Standing (6:10)
  5. Is that all? (6:49)
  6. Procession of Fools (0:34)
  7. There will be no Miracles (3:36)
  8. Not a Sound (7:25)
  9. Silence of another Kind (2:41)

Sensors (live, 2008)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Happiness (5:26)
  2. Your Misery (5:20)
  3. Gasoline (5:14)
  4. Téa (6:09)
  5. Hypnotique (7:14)
  6. Absinth Minded (4:09)
  7. Sensor (9:42)
Bonus tracks (enthalten auf der CD-Ausgabe des japanischen Labels Arcàngelo)
  1. Prologue (8:31)
  2. Shame (4:54)

Breathing (2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erschienen bei Glassville Records.

  1. Gone
  2. Fading Out
  3. Shells
  4. In That Room
  5. Andrum
  6. No More Rollercoaster
  7. Breathing
  8. Surrounded
  9. Smärtan
  10. Ploing My Friend
  11. Precious
  12. Over and Out

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]