Pablo Cavallero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pablo Cavallero
Spielerinformationen
Voller Name Pablo Oscar Cavallero Rodríguez
Geburtstag 13. April 1974
Geburtsort Lomas de ZamoraArgentinien
Größe 184 cm
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1994/95–1997/98
1998/99
1999/2000
2000/01–2003/04
2004/05–2007/08
2008–2009
Vélez Sársfield
Unión de Santa Fe
Espanyol Barcelona
Celta Vigo
UD Levante
Club Atlético Peñarol
15 (0)
34 (0)
26 (0)
121 (0)
43 (0)
14 (0)
Nationalmannschaft
1996–2004 Argentinien 26 (0)
Stationen als Trainer
mind. 2014
mind. 2015–
Estudiantes de La Plata (Torwarttrainer)
CA Independiente (Torwarttrainer)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Pablo Cavallero, vollständiger Name Pablo Oscar Cavallero Rodríguez, (* 13. April 1974 in Lomas de Zamora) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballtorwart.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Saison 1994/95 bis 1997/98 stand der 1,84 Meter große Torhüter Cavallero beim argentinischen Klub Vélez Sársfield im Tor und bestritt saisonübergreifend 15 Spiele.[1] Während der Copa Libertadores 1994, die sein Klub unter Trainer Carlos Bianchi gewann, war er Ersatztorwart hinter José Luis Chilavert.[2] Danach ging er zu Unión de Santa Fe und wurde dort 1998/99 34-mal eingesetzt. 199/200 war Espanyol Barcelona sein Arbeitgeber. 26 Spiele in der Primera División stehen bei den Katalanen für ihn zu Buche. Es folgte in den Spielzeiten 2000/01 bis 2003/04 eine Karrierestation beim spanischen Klub Celta Vigo. Nach 121 absolvierten Partien und nachdem er in der Saison 2002/2003 die Trofeo Zamora als bester Torwart der Liga erhielt, wechselte er zu UD Levante. 43-mal kam er dort in den Spielzeiten 2004/05 bis 2007/08 zum Einsatz.[1] Sodann löste er seinen Vertrag bei den Spaniern auf und schloss er sich im August 2008 dem uruguayischen Verein Club Atlético Peñarol für ein Jahr an.[3] Bei den "Aurinegros" bestritt er in der Saison 2008/09 je nach Quellenlage 14[4] oder 15 Erstligaspiele.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1996 gewann er mit der argentinischen Mannschaft Silber beim olympischen Fußballturnier. Er nahm mit der Albiceleste an den Weltmeisterschaften 1998 und 2002 sowie an der Copa América 2004 teil. Während er 1998 zu keinem Einsatz kam, stand er 2002 beim Vorrundenaus in allen drei Partien auf dem Platz. Cavallero stand von 1996 bis 2004 insgesamt 26-mal im Tor der argentinischen Nationalmannschaft.[1]

Trainertätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mindestens im Oktober 2014 trainierte Cavallero die Torhüter von Estudiantes de La Plata.[5] Spätestens seit Oktober 2015 ist er Torwarttrainer bei CA Independiente.[6][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Profil auf national-football-teams.com, abgerufen am 11. März 2016
  2. Pablo Cavallero, nuevo refuerzo de Peñarol (spanisch) auf mdzol.com vom 7. August 2008, abgerufen am 11. März 2016
  3. Pablo Cavallero, nuevo refuerzo de Peñarol (spanisch) auf mdzol.com vom 7. August 2008, abgerufen am 11. März 2016
  4. Números del arco aurinegro (spanisch) auf padreydecano.com vom 1. November 2012, abgerufen am 11. März 2016
  5. La ley del ex (spanisch) auf futbol.com.uy vom 23. Oktober 2014, abgerufen am 11. März 2016
  6. Cavallero: el día que Bielsa creyó que lo mataban, y una situación insólita con Caniggia (spanisch) auf clarin.com vom 2. Oktober 2015, abgerufen am 11. März 2016
  7. Pablo Cavallero (spanisch) auf clubaindependiente.com, abgerufen am 11. März 2016