Pablo Jaime Galimberti di Vietri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pablo Galimberti
Wappen von Pablo Jaime Galimberti di Vietri

Pablo Jaime Galimberti di Vietri (* 8. Mai 1941 in Montevideo, Uruguay) ist ein römisch-katholischer Geistlicher und Bischof von Salto.

Galimberti, dessen Priesterweihe am 29. Mai 1971 stattfand, wurde am 12. Dezember 1983 zum Bischof der uruguayischen Diözese San José de Mayo ernannt. Die Bischofsweihe erfolgte am 18. März 1984 durch den Apostolischen Nuntius Franco Brambilla. Dieses Bischofsamt hatte er bis 2006 inne[1], als er am 16. Mai 2006 zum Bischof von Salto bestimmt wurde.

Von 1998 bis 2000 war er zudem stellvertretender Vorsitzender der uruguayischen Bischofskonferenz (Conferencia Episcopal del Uruguay), in den Jahren 2001 bis 2003 hatte er dort die Funktion des Generalsekretärs inne. Derzeit übt er den Vorsitz dieser Institution aus.[2] Zudem ist er Vize-Präsident der Confraternidad Judeo–Cristiana de Uruguay.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen auf apostolische-nachfolge.de
  2. [1]
Vorgänger Amt Nachfolger
Daniel Gil Zorrilla Bischof von Salto
2006